END-USER LICENSE AGREEMENT

Bluebeam® Revu®

IMPORTANT—READ CAREFULLY PRIOR TO USING THE SOFTWARE: THIS END-USER LICENSE AGREEMENT (THE "EULA") IS A LEGAL AGREEMENT BETWEEN YOU (“YOU” OR "LICENSEE") AND BLUEBEAM, INC. ("BLUEBEAM") FOR USE OF THE BLUEBEAM REVU® SOFTWARE APPLICATION (THE "SOFTWARE”) AND THE RELATED USER GUIDES AND SPECIFICATIONS MADE AVAILABLE BY BLUEBEAM FOR ONLY THAT VERSION OF THE SOFTWARE LICENSED BY LICENSEE HEREUNDER (THE “DOCUMENTATION”).

BY ACCESSING, DOWNLOADING, INSTALLING, COPYING OR OTHERWISE USING ALL OR ANY PORTION OF THE SOFTWARE, LICENSEE AGREES TO BE BOUND BY THE TERMS OF THIS EULA. IF YOU DO NOT AGREE TO THE TERMS OF THIS EULA, DO NOT INSTALL OR OTHERWISE USE THE SOFTWARE. YOU AGREE THAT YOUR USE OF THE SOFTWARE REPRESENTS YOUR ACKNOWLEDGEMENT THAT YOU HAVE READ THIS EULA, UNDERSTAND IT, AND AGREE TO BE BOUND BY ITS TERMS.

IF YOU ARE ENTERING INTO THIS EULA ON BEHALF OF A COMPANY OR OTHER LEGAL ENTITY, YOU REPRESENT THAT YOU HAVE THE POWER AND AUTHORITY TO BIND SUCH ENTITY TO THE TERMS AND CONDITIONS OF THIS EULA, IN WHICH CASE THE TERM “LICENSEE” SHALL REFER TO SUCH ENTITY. IF YOU DO NOT HAVE SUCH AUTHORITY, DO NOT INSTALL OR OTHERWISE USE THE SOFTWARE.


  1. Single User License.
    • a. Subject to Licensee’s continuous compliance with this EULA and payment of the applicable license fees (“License Fees”), Bluebeam grants Licensee a limited, non-exclusive, personal, non-sublicensable, non-transferable right and license to download, install and use one (1) copy of the Software (a “Seat”) on one (1) personal computer that is in the possession of or otherwise under the control of Licensee (a “Device”) for use by one (1) end-user (a “Licensed User”) in accordance with the terms of this EULA. If Licensee is an organization, company, entity, partnership or other non-natural person, Licensed Users are limited to employees or duly authorized agents or independent contractors of Licensee.
    • b. Even though copies of the Software may be provided on media of different formats, copies of the Software on different media formats do not constitute multiple licenses of the Software.
    • c. Licensee may only use the Software in connection with the internal conduct of Licensee’s business.
    • d. Certain features of or functionality available in connection with the Software (collectively the “Optional Features”) may be subject to additional terms and conditions, such as Maintenance subscriptions in accordance with Addendum A, Enterprise License subscriptions in accordance with Addendum B, Open License subscription in accordance with Addendum C, Studio Terms of Use in accordance with the terms published at www.bluebeam.com/legal/studio-terms-of-use, Studio Prime License in accordance with a separate written agreement, and such other offerings as Bluebeam may make available from time to time.
    • e. The Software may include authorization or registration technology designed to prevent unauthorized use and copying of the Software. This technology may cause Licensee’s Device to automatically connect to the internet or to prompt Licensee to contact Bluebeam and may prevent uses of the Software that are not permitted.
  2. License Restrictions. Except where Bluebeam is required to permit such activity under the terms of an applicable open source license or applicable law, Licensee may not:
    • a. Use any software, hardware or other services (i) to bypass any of the terms, conditions or restrictions set forth herein or any application technology restrictions; or (ii) to modify the number of Devices, Licensed Users or Seats that access or utilize the Software outside of the validly licensed number of each, including for purposes of "multiplexing," "pooling," or “virtualization” (i.e., the validly licensed Devices, Licensed Users or Seats must equal the number of distinct inputs to the multiplexing or pooling software or hardware "front end"). If the number of Devices or Licensed Users that can connect to an individual Seat exceeds a one-to-one ratio or has the potential to exceed the one-to-one ratio, Licensee shall be in breach of this EULA and required to immediately cease such actions and/or license additional Seats of the Software to maintain the one-to-one ratio. Failure to take corrective action is grounds for immediate termination of this EULA;
    • b. Modify or create any derivative works based on the Software, including customization, translation, or localization; (ii) decompile, disassemble, reverse engineer, or otherwise attempt to derive the source code of the Software, or in any way ascertain, decipher, or obtain the communications protocols for accessing the Software, or the underlying ideas or algorithms of the Software (e.g., in an effort to develop other applications or services that provide similar or substitute or complimentary functionality to the Software), except where such activity is permitted by applicable law;
    • c. redistribute, encumber, sell, rent, lease, sublicense, loan, assign, commercialize or otherwise transfer rights to the Software or make any similar commercial use of the Software, except where such activity is permitted by applicable law;
    • d. Benefit from the Software via a facility management, timesharing, service bureau or other arrangement or allow a third party (including, without limitation, Licensee’s parent, affiliates, subsidiaries, employees or agents) to so benefit;
    • e. use the Software on Devices that are not under Licensee’s exclusive control;
    • f. remove or alter any trademark, logo, copyright or other proprietary notices, legends, symbols or labels in or on the Software; and
    • g. reproduce, republish, display, frame, download (except as expressly authorized herein), distribute, or transmit the Software; (ii) copy, reproduce, reuse in another product or service, modify, alter, or display in any manner any software or files, or parts thereof, included as part of the Software; and
    • h. Use the Software in an attempt to, or in conjunction with, any device, program or service designed to circumvent technological measures employed to control access to, or the rights in, a content file or other work protected by the copyright laws of any jurisdiction.
  3. Archival Copy. Licensee may make one (1) archival copy of the Software solely for back-up and archival purposes. Licensee agrees that the archival copy will contain the same proprietary notices that appear on and in the Software and related Documentation.
  4. Updates. Bluebeam may, in its sole discretion, make bug fixes, patches and/or service packs available to address certain issues that may not be working as intended (each an “Update”). Updates are made available free of charge and are subject to all of the terms and conditions of this EULA.
  5. Upgrades. Bluebeam may, in its sole discretion, offer new versions of the Software that replace the prior version in its entirety and offer significant changes and improvements over the prior version (each an “Upgrade”). Upon release of an Upgrade, Bluebeam’s obligation to support the previous versions may end. Upgrades are not licensed to Licensee in this EULA unless otherwise agreed in writing by Bluebeam. If an Upgrade is licensed by Licensee, the previous version of the Software must be removed from Licensee’s Device and no further use or access is permitted except archival copies in accordance with Section 3 above.
  6. Ownership and Reservation of Rights.
    • a. Software. All right, title and interest in and to the Software, including without limitation all copyrights, patents (whether pending or issued), trade secret rights, trademarks and other intellectual property rights, are owned and retained by Bluebeam. The Software and Documentation are protected by patent, copyright and/or other intellectual property laws of the United States and other countries and by international treaty provisions. Except as expressly set forth herein, Licensee’s possession, use or installation of the Software does not grant Licensee any intellectual property rights in the Software and all rights, title, and interest not expressly granted are reserved by Bluebeam. All rights not expressly granted by Bluebeam are hereby reserved. Licensee agrees that it will not take any action to interfere with Bluebeam’s ownership of or rights in the Software.
    • b. Licensee Content. Title, ownership rights and intellectual property rights in and to any Files and Metadata created by Licensee while using the Software (“Licensee Content”) shall be retained by Licensee and may be protected by applicable copyright or other intellectual property laws. “Files” include documents (regardless of format, pdf, Word, Excel, text, etc.) images (regardless of format, jpeg, tiff, gift, etc.), Project Files and Session Files. “Metadata” means information that describes a File including without limitation file name, Project name, Session name, Project ID, Session ID, markup information, whether created by a Licensed User or automatically generated by the Software or one of the Optional Features
  7. License Fees and Payments.
    • a. Purchases from Bluebeam. If purchased directly from Bluebeam, Licensee agrees to pay Bluebeam the License Fees on the date Licensee downloads the Software or the date that that thirty (30) day trial ends, whichever is later. License Fees for any additional Seats of the Software shall be at the License Fee in effect on the date such new Seats are downloaded and not at License Fees previously paid or advertised
    • b. Purchases from an Authorized Reseller. If purchased through a Bluebeam authorized reseller (a “Reseller”), Licensee agrees to pay Reseller such fee as may be published by Reseller or mutually agreed upon between Licensee and Reseller. Licensee further acknowledges and agrees that the Reseller has no authority to bind Bluebeam, provide any warranty or other commitment or obligation on behalf of Bluebeam or the Software, or to modify any the terms of this EULA.
    • c. Optional Feature Fees. Provided Licensee elects to purchase an Optional Feature that requires the payment of subscription or other fees, Licensee agrees to pay such fees as outlined in the applicable Optional Features addendum.
  8. Right to Audit. Bluebeam reserves the right to periodically conduct audits of Licensee’s use and installation records related to the Software to verify compliance with the terms of this EULA and the applicable Optional Features (each an “Audit”). Licensee shall be given no less than thirty (30) days prior written notice of Bluebeam’s intent to conduct an Audit. Audits will be conducted during Licensee’s normal business hours and will occur no more than once in any twelve (12) month period. In the event an Audit shows that Licensee is using or accessing Software that is not licensed or is beyond the terms of this EULA, Bluebeam shall have the right to immediately invoice Licensee for the unauthorized use, including applicable late fees and interest at the legally allowable rate, and the reasonable costs of the Audit. If Licensee fails to pay such invoice on Net 30 terms, Bluebeam may terminate this EULA in additional to all other remedies that may be available to it in law or in equity.
  9. Limited Warranty and Disclaimer.
    • a. Limited Warranty. Bluebeam represents and warrants that the Software, excluding the Optional Features, will perform substantially in accordance with the Documentation when used on the recommended operating system and hardware configuration for a period of one (1) year from the date Licensee first downloads the Software. If the Software does not perform substantially in accordance with the Documentation, the entire liability of Bluebeam and Licensee’s exclusive remedy will be limited to either, at Licensee’s option, replacement of the Software or a refund of the License Fee paid by Licensee. The Optional Features are provided “as is” and without warranty of any kind, express or implied, unless expressly set forth in the applicable Optional Feature Addendum.
    • b. DISCLAIMER. To the maximum extent permitted by applicable law, and except for the Limited Warranty set forth herein, THE SOFTWARE (AND ACCOMPANYING DOCUMENTATION AND OPTIONAL FEATURES) IS PROVIDED ON AN "AS IS" AND “AS AVAILABLE” BASIS WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EXPRESS OR IMPLIED, WHETHER BY STATUTE, COMMON LAW, USAGE, INDUSTRY CUSTOM, OR OTHERWISE AS TO ANY MATTER, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO PERFORMANCE, NON-INFRINGEMENT OF THIRD PARTY RIGHTS, INTEGRATION, CONDITIONS OF MERCHANTABILITY, TITLE, QUIET ENJOYMENT, QUIET POSSESSION, SECURITY, QUALITY OR WORKMANSHIP, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE, OR A LACK OF VIRUSES. SOME STATES AND JURISDICTIONS DO NOT ALLOW LIMITATIONS ON IMPLIED WARRANTIES, SO THE ABOVE LIMITATIONS MAY NOT APPLY TO YOU.
  10. Indemnification. The parties hereto agree to defend, indemnify and hold harmless the other party and its directors, officers, and employees (the “Indemnified Party”) from and against all costs, expenses, losses, damages, penalties, taxes, liabilities, judgments, settlements, reasonable attorneys’ fees, claims, demands, actions, suits, proceedings or other causes of action of any nature (individually and collectively referred to herein as “Damages”) arising out of any breach of the terms and conditions of this EULA by the non-Indemnified Party. In addition, Licensee agrees to defend, indemnify and hold harmless Bluebeam and its officers, directors, employees, affiliates and agents from and against any Damages arising out of claims related to (a) Licensee’s use of the Software, (b) Licensee or any of the Licensed User’s violation of this EULA, (c) any infringement or violation by Licensee of any intellectual property or other right of any person or third party, or (iv) if the Software is exported from the United States, export duties or other claims arising from such exportation. The Indemnified Party agrees to promptly notify the other party in writing of any such claim for Damages or threat thereof, allow the other party sole control over the defense and/or settlement of such claim through counsel of the other party’s choice, and give the other party all reasonably requested information and assistance to enable the defense and/or settlement of the claim.
  11. Infringement Indemnification. Subject to the terms and conditions of this Section 11, Bluebeam agrees to defend, indemnify and hold harmless Licensee against any and all Damages arising out of or relating to a third party claim that the Software violates, misappropriates or infringes upon any issued U.S. patent, copyright, trademark, trade secret or other intellectual property right owned by such third party.
    • a. The indemnification provided in this Section 11 is expressly conditioned upon (i) Licensee giving Bluebeam immediate notice in writing of any such third party claim or threat thereof; (ii) Licensee permitting Bluebeam sole control, through counsel of Bluebeam’s choice, to defend and/or settle the claim; and (iii) Licensee giving Bluebeam all reasonably requested information, assistance and authority, at Bluebeam’s expense, to enable Bluebeam to defend or settle such claim. Licensee may participate in the defense of such claim with counsel of Licensee’s choice and at Licensee’s sole expense.
    • b. The indemnification provided in this Section 11 will not apply to any claim to the extent such claims arises from or relates to (a) use of the Software not in accordance with the Documentation (b) any modification, alteration or conversion of the Software not created or approved in writing by Bluebeam, (c) any combination or use of the Software with any computer, hardware, software, service or data not approved by Bluebeam where the infringement arises out of such combination or use, (d) Bluebeam’s compliance with specifications, requirements or requests of Licensee, or (e) Licensee’s gross negligence or willful misconduct.
    • c. If the Software becomes, or Bluebeam reasonably determines that the Software is likely to become subject to a claim of infringement for which Bluebeam must indemnify Licensee as described in this Section 11, Bluebeam may at its option (i) procure for Licensee the right to continue to access and use the Software; (ii) replace or modify the Software so that it becomes non-infringing without causing a material negative effect on the functionality provided by the infringing version; or (iii) if neither (i) or (ii) are viable options, remove the infringing part of the Software and refund Licensee a portion of the Licensee Fee paid which shall be negotiated in good faith with Licensee considering the materiality of the portion of the Software that is removed.
    • d. This Section 11 states the entire liability and obligation of Bluebeam and the exclusive remedy of Licensee with respect to any claims of infringement relating to or arising out of the Software.
  12. Limitation of Liability. TO THE MAXIMUM EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE LAW, UNDER NO CIRCUMSTANCES AND UNDER NO LEGAL THEORY, WHETHER IN TORT, CONTRACT, OR OTHERWISE, SHALL BLUEBEAM OR ITS AFFILIATES, SUPPLIERS OR RESELLERS BE LIABLE TO LICENSEE OR TO ANY OTHER PERSON OR ENTITY FOR ANY INDIRECT, SPECIAL, INCIDENTAL, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES OF ANY CHARACTER WHATSOEVER (INCLUDING, WITHOUT LIMITATION, DAMAGES FOR LOSS OF PROFITS, LOSS OF GOODWILL, LOSS OF CONFIDENTIAL OR OTHER INFORMATION, FOR BUSINESS INTERRUPTION, WORK STOPPAGE, COMPUTER FAILURE OR MALFUNCTION, FOR PERSONAL INJURY, LOSS OF PRIVACY, FOR FAILURE TO MEET ANY DUTY INCLUDING A DUTY OF GOOD FAITH OR OF REASONABLE CARE, FOR NEGLIGENCE, AND FOR ANY OTHER PECUNIARY OR OTHER LOSS WHATSOEVER) ARISING OUT OF OR IN ANY WAY RELATED TO THE USE OR INABILITY TO USE THE SOFTWARE, OR OTHERWISE UNDER OR IN CONNECTION WITH ANY PROVISION OF THIS EULA, EVEN IN THE EVENT OF FAULT, NEGLIGENCE, BREACH OF CONTRACT, OR BREACH OF WARRANTY BY BLUEBEAM, ITS RESELLERS OR ITS SUPPLIERS, AND EVEN IF BLUEBEAM OR ITS SUPPLIERS HAVE BEEN ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES. IN NO EVENT WILL BLUEBEAM, ITS RESELLERS OR ITS SUPPLIERS BE LIABLE FOR ANY DAMAGES IN EXCESS OF THE LICENSES FEES PAID FOR THE SOFTWARE HEREUNDER, IF ANY.
  13. Term and Termination.
    • a. Term. This EULA is effective as of the date the Software is downloaded by Licensee (the “Effective Date”) and shall continue until terminated by Bluebeam or Licensee as provided herein (the “Term”).
    • b. Termination by Bluebeam. Bluebeam may terminate this EULA upon the occurrence of any of the following:
      • i. Immediately and without notice if Licensee fails to make any payment as required hereunder;
      • ii. At the expiration of a thirty (30) day cure period and upon written notice to the breaching party in the event of a breach of this EULA that is capable of being cured within thirty (30) days;
      • iii. Pursuant to Section 8; and
      • iv. Immediately and without notice if Licensee ceases to do business as a going concern, becomes the object of the institution of voluntary or involuntary proceedings in bankruptcy or liquidation, which is not dismissed within sixty (60) days after the initial filing or a receiver is appointed with respect to a substantia portion of its assets.
    • c. Termination by Licensee. Licensee may terminate this EULA at any time, with or without cause, upon providing Bluebeam with thirty (30) days written notice of termination.
    • d. Effect of Termination. Upon the termination of this EULA, the license provided herein shall immediately cease and Licensee shall (i) discontinue use of the Software; (ii) unregister the Software from all Devices; and (iii) delete and/or destroy all copies of the Software including all copies or extracts of the documentation but excluding one (1) archival copy.
    • e. Survival. The following sections shall survive the termination or expiration of this EULA: Section 2 “License Restrictions”; Section 3 “Archival Copy”; Section 6 “Ownership and Reservation of Rights”; Section 8 “Right to Audit” for a period of three (3) years; Section 9.b. “Disclaimer”; Section 12 “Limitation of Liability”; Section 15 “Confidentiality”; Section 16 “Additional Provisions – Software Features”; Section 17 “Licensed User Data; Consent; Transfer; and Security”; Section 19 “Export Controls”; and Section 20 “General Terms”.
  14. Government Users; Pre-Release Users; Educational Users.
    • a. United States Government Users. The Software and documentation qualify as "commercial computer software" and "commercial computer software documentation," respectively, pursuant to DFAR Section 227.7202 and FAR Section 12.212, as applicable. Government users acquire the Software and documentation with only those rights herein that apply to non-governmental customers and any use, modification, reproduction, release, performance, display or disclosure of the Software and accompanying documentation shall be governed solely by the terms of this Agreement and shall be prohibited except to the extent expressly permitted by the terms of this Agreement.
    • b. Pre-release Users. Pre-commercial releases or beta software releases (“Beta Software”) do not represent a final commercial software application and may contain bugs, errors, inconsistencies or other problems that can cause system or other failures and/or data loss. If You elect to participate in Bluebeam’s beta program, Your use and license of the Beta Software will be governed by this EULA and a separate beta program agreement and nondisclosure agreement. All rights hereunder to the Beta Software will terminate upon the commercial release of such Beta Software. YOU EXPRESSLY ACKNOWLEDGE AND AGREE THAT, TO THE EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE LAW, USE OF THE BETA SOFTWARE IS AT YOUR SOLE RISK AND THAT THE BETA SOFTWARE IS PROVIDED “AS IS” AND “AS AVAILABLE” WITH ALL FAULTS AND WITH NO WARRANTY OF ANY KIND. BLUEBEAM HEREBY DISCLAIMS ALL WARRANTIES AND CONDITIONS WITH RESPECT TO THE BETA SOFTWARE, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, INCLUDING WITHOUT LIMITATION WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, SATISFACTORY QUALITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE, ACCURACY, AND NON-INFRINGEMENT OF THIRD PARTY RIGHTS.
    • c. Educational Users. If the Software is licensed as part of Bluebeam’s academic program, Licensee warrants and represents that Licensee is a current and registered student or faculty member (full-time, part-time or adjunct) with a public or private high school or an accredited college or university. Academic verification is required and Licensee must submit a valid academic email address. Alumni do not qualify. Limited one (1) Seat per educational end-user.
  15. Confidentiality.
    • a. Except as otherwise authorized by the relevant party in writing, Bluebeam and Licensee will keep confidential all non-public information reasonably disclosed by or on behalf of, and belonging to, the other party in connection with the transactions contemplated by this EULA and Licensee’s use of the Software, provided however, Bluebeam is permitted to use and disclose Licensed User Data to the extent permitted by Section 17 below.
    • b. The receiving party will protect the other party’s confidential information with the same degree of care as it uses to protect its own confidential information, and may share the confidential information with its advisors and consultants and authorized affiliates who are bound by confidentiality obligations consistent with the receiving party’s obligations. If the receiving party receives a request pursuant to a court order, governmental body request or other legal process to disclose the other party’s confidential information, the receiving party will promptly notify the other party and provide reasonable assistance to maintain the confidentiality of such information. The receiving party will not be subject to confidentiality obligations for confidential information that (a) at the time of receipt was already known to it without confidentiality obligations; (b) becomes publicly known through no wrongful act of the receiving party; (c) was received from a third party without confidentiality obligations or knowledge that the information was subject to confidentiality obligations; (d) was disclosed to third parties by the other party without confidentiality obligations; (e) is independently developed by the receiving party without use of the confidential information of the other party, or (f) was released pursuant to prior written authorization by the other party.
  16. Additional Provisions – Software Features.
    • a. Internet Access. The Software allows Licensee to access the Internet. Bluebeam does not control, endorse or accept responsibility for any online services or websites offered by third parties that Licensee or the Licensed Users may access via the Software. Any transaction between Licensee and a third party in connection with a website or online service, including the delivery of and payment for goods or services and any other terms or conditions, warranties or representations associated with such transactions, are between Licensee and the third party. ANY USE OF THIRD PARTY WEBSITES AND ONLINE SERVICES IS AT YOUR OWN RISK AND BLUEBEAM PROVIDES NO WARRANTY OR INDEMNIFICATION RELATED TO SUCH USE OR ACCESS.
    • b. Digital Certificates and Signatures. The Software allows Licensee to use digital signatures. The Software uses digital certificates to sign and validate signatures within PDF files and to validate certified PDF files. Licensee’s Device may access the Internet in order to validate or certify a digital certificate that is self-signed or issued by a third party. The purchase, use, and application of digital certificates are Licensee’s sole responsibility and undertaken at Licensee’s own risk. ANY USE OF THIRD PARTY DIGITAL CERTIFICATES IS AT YOUR OWN RISK AND BLUEBEAM PROVIDES NO WARRANTY OR INDEMNIFICATION RELATED TO SUCH USE CERTIFICATES. Further, Licensee agrees to hold Bluebeam harmless from any and all liabilities, losses, actions, damages, or claims arising out of or relating to the use of, or the reliance on, any digital certificate or service of a certificate authority.
    • c. Third Party Applications. Use of third party software or applications or the integration of such software or applications with the Software (“Third Party Applications”) may result in the Licensee Content being transferred to a third party. Bluebeam is not responsible for and Licensee agrees to hold Bluebeam harmless for any data or materials (including the Licensee Content) transferred to third parties in connection with your use of Third Party Applications. ANY USE OF THIRD PARTY APPLICATIONS IS AT YOUR OWN RISK AND BLUEBEAM PROVIDES NO WARRANTY OR INDEMNIFICATION RELATED TO SUCH USE.
    • d. Open Source Software. The Software may contain certain open source software. The license terms for open source software and information on obtaining access to the source code to which Licensee is entitled under the applicable open source licenses will be made available upon request by emailing legal@bluebeam.com.
    • e. Optional Features.
      • i. Maintenance subscriptions are available to Licensee in accordance with Addendum A attached hereto and incorporated herein by this reference.
      • ii. Enterprise License subscriptions are available to Licensee in accordance with Addendum B attached hereto and incorporated herein by this reference.
      • iii. Open License subscriptions are available to Licensee in accordance with Addendum C attached hereto and incorporated herein by this reference
      • iv. Studio and Drawings cloud-collaboration services are available to Licensee in accordance with the Studio Terms of Use available at www.bluebeam.com/legal/studio-terms-of-use
  17. Licensed User Data; Consent; Transfer; and Security.
    • a. Definitions. “Personal Information” means any information relating to an identified or identifiable natural person. “Licensed User Data” includes both Personal Information and non-personal information about Licensee and Licensee’s Licensed Users including, without limitation, Licensee’s name, Licensee’s address, Licensee’s telephone number (including those telephone numbers assigned by Licensee to its Licensed Users), Licensed User names, Licensed User email addresses, Licensee and/or Licensed User IP Addresses, and each Licensed User’s computer names. “Account Owner” means an individual designated by Licensee to administrator usage of the Software and Licensee’s rights and obligations under this EULA.
    • b. What Information We Collect. Bluebeam collects, transmits, stores and uses Licensed User Data to (i) contact Licensee concerning Licensee’s rights and obligations, the availability of Updates and Upgrades, and the performance of the Software; (ii) respond to Licensee’s inquires and feedback; (iii) verify Licensed Users and Devices and compliance with the terms of this EULA; (iv) meet regulatory requirements; and (v) understand and assist Licensee and the Licensed Users with bugs, error reports, crash logs and other problems discovered with the Software. The Software may automatically connect to Bluebeam’s servers via the internet to communicate with Bluebeam for purposes such as license validation and to check for the availability of Updates and Upgrades. Bluebeam may disclose Licensed User Data in accordance with applicable law.
    • c. Aggregated Data. Bluebeam and its authorized affiliates use Licensed User Data, specifically excluding Personal Information, in combination with data from other users to analyze, develop, manage and deliver the Software and Upgrades and Updates to the Software as well as to understand feature usage, performance, and other legitimate business purposes related to understanding, developing and providing Bluebeam’s products and services.
    • d. Transfer of Data to the US. If Licensee and/or Licensed Users are located in the European Economic Area (“EEA”), Licensee and the Licensed Users hereby expressly consent to the transfer of Licensed User Data to a location outside of the EEA.
    • e. Reasonable Security Measures. Bluebeam shall implement and maintain commercially reasonable and appropriate technical, administrative, and physical safeguards and security methods designed to prevent any unauthorized release, access to or publication of Licensed User Data. Bluebeam shall implement processes and maintain procedures designed to comply with applicable privacy laws. If Bluebeam engages a subcontractor or affiliate to facilitate its obligations under the Agreement, Bluebeam shall use commercially reasonable measures to ensure that such subcontractor also implements and complies with reasonable security measures in handling any Licensed User Data.
    • f. Account Owner Responsibilities and Obligations. Licensee acknowledges and agrees that the Account Owner has the authority to manage Licensee’s business relationship with Bluebeam and to act as Licensee’s authorized representative for all matters under this EULA or concerning the Software. Bluebeam will grant the Account Owner access to the licensing portal (the “Gateway”) for purposes of managing this license.
  18. Suggestions. If Licensee provides Bluebeam with any suggested improvements to the Software, then that suggestion is provided as is and unrestricted. No suggestion will be deemed the confidential information of Licensee. Licensee grants Bluebeam a nonexclusive, perpetual, irrevocable, royalty free, worldwide license, with rights to transfer, sublicense, sell, use, reproduce, display, and make derivative works of such suggestions.
  19. Export Controls. LICENSEE ACKNOWLEDGES THAT THE SOFTWARE AND RELATED TECHNOLOGY AND DOCUMENTATION ARE SUBJECT TO THE EXPORT LAWS AND REGULATIONS OF THE UNITED STATES, INCLUDING, WITHOUT LIMITATION, THE U.S. EXPORT ADMINISTRATION REGULATIONS (COLLECTIVELY THE “EXPORT LAWS”). THESE LAWS INCLUDE RESTRICTIONS ON DESTINATIONS, END USERS AND END USE OF THE SOFTWARE. Licensee shall not export or re-export, or allow the export or re-export of the Software or any technology, documentation or information it obtains or learns pursuant to this EULA (or any direct product thereof) in violation of any such Export Laws. Licensee shall obtain and bear all expenses relating to any necessary licenses and/or exemptions with respect to the export of the Software from the United States or other fulfillment locations into another country in compliance with all Export Laws. The Software and related technology and documentation are prohibited for export or re-export to a number of countries, including without limitation, Cuba, Crimea, Iran, Iraq, Libya, North Korea, Sudan, and Syria, and to any person or entity on the U.S. Department of Commerce’s Denied Persons List or affiliated lists, on the U.S. Department of Treasury’s Specially Designated Nationals List or on any U.S. Government export exclusion lists. Licensee warrants, represents, covenants and agrees that to the best of its knowledge, neither Licensee nor its owners, officers, directors, employees or anyone affiliated or associated with Licensee, whether by common ownership, by contract, or otherwise, has been designated as, or is, a terrorist, a "Specially Designated National" or a "Blocked Person" under U.S. Executive Order 13224, in lists published by the U.S. Department of the Treasury's Office of Foreign Assets Control, or otherwise.
  20. General Terms.
    • a. Governing Law and Arbitration. This EULA shall be governed and construed in accordance with the laws of the State of California, excluding California’s choice-of-law principles, and all claims relating to or arising out of this contract, or the breach thereof, whether sounding in contract, tort or otherwise, shall likewise be governed by the laws of the State of California, excluding California’s choice-of-law principles. The application of the United Nations Convention of Contracts for the International Sale of Goods is expressly excluded. Any controversy or claim, whether in law or in equity, arising out of or relating to this EULA, or the breach thereof, shall be settled by arbitration in Los Angeles County administered by JAMS in accordance with its Streamlined Arbitration Rules & Procedures, and judgment on the award rendered by the arbitrator(s) is final and not appealable and may be entered in any court having jurisdiction thereof.
    • b. Attorneys' Fees. If either party employs attorneys to enforce any rights arising out of or relating to this EULA, the prevailing party shall be entitled to recover its reasonable attorneys' fees, costs, and other expenses. The term “prevailing party” means that party, as plaintiff or defendant, who substantially prevails against the other party. Notwithstanding the foregoing, if a written offer of compromise made by either party is not accepted by the other party within forty-five (45) days after receipt and the party not accepting such offer fails to obtain a more favorable judgment, the non-accepting party shall not be entitled to recover its costs of suit and reasonable attorney’s fees and costs (even if it is the prevailing party) and shall be obligated to pay the costs of suit and reasonable attorney’s fees and costs incurred by the offering party.
    • c. Severability. If any provision of this EULA is held to be unenforceable or invalid, the enforceability of the remaining provisions shall in no way be affected or impaired thereby but shall remain in full force and effect.
    • d. Waiver. No failure or delay in enforcing any right, power or privilege granted herein will be deemed a waiver unless made in writing and signed by a duly authorized representative of the party providing the waiver; and no single waiver will be considered a continuing or subsequent waiver.
    • e. Equitable Relief. Licensee acknowledges and agrees that any breach or alleged breach of this EULA would cause irreparable harm and significant injury to Bluebeam that may be difficult to ascertain and that a remedy at law would be inadequate. Licensee agrees that Bluebeam shall have the right to seek and obtain, without the posting of a bond, immediate injunctive relief to enforce the obligations under this EULA in addition to any other rights and remedies it may have.
    • f. Controlling Language. This EULA has been prepared in the English language and the English language shall control its interpretation. All notices to be provided by either party hereto shall be in the English language. In the event of any conflict between the English language version and any translation of this EULA that may be provided for convenience only, the English language meaning shall control.
    • g. Notices. All notices required by this EULA shall be in writing, delivered via email, and effective upon receipt or if sent after 5pm PT then the next business day. Notices to Licensee shall be emailed to the email address of the Account Owner appointed by Licensee. Notices to Bluebeam shall be emailed to legal@bluebeam.com.
    • h. No Assignment. This EULA is personal to Licensee and may not be transferred or assigned, voluntarily, by operation of law or otherwise, without Bluebeam’s express written consent which may be withheld, delayed or conditioned in the sole discretion of Bluebeam. Provided Bluebeam grants such consent, this EULA shall be binding upon the assignee in the same manner that it is binding upon Licensee and Licensee is responsible for informing all Licensed Users and assignee’s of the binding application of this EULA and all provisions contained herein.
    • i. Entire Agreement. This EULA, including all exhibits and addendums hereto, contains the entire agreement of the parties hereto with respect to the subject matter hereof and supersedes all prior or contemporaneous discussion, understandings, communications, proposals, and agreements, whether written or oral.
      • i. This EULA may not be modified, amended or supplemented except in a writing signed by an authorized representative of Bluebeam except as allowed by Section 20.i.ii. below
      • ii. This EULA expressly supersedes and completely replaces any and all prior end user license agreements for the Software. Bluebeam reserves the right to update this EULA. Any updates will be made available at www.bluebeam.com/revu/eula.
      • iii. Bluebeam shall not be bound by or liable to Licensee for any pre-existing or contemporaneous written or oral representations or warranties made by a third party with respect to the Software, including, without limitation, by a Reseller or their respective agents, employees or representatives, nor shall Licensee be deemed a third party beneficiary of any obligations of Bluebeam to any such Reseller.
      • iv. Any terms and conditions contained in Licensee’s purchase order or other administrative document will not be effective as a modification or supplement to this EULA, regardless of whether Bluebeam objects to such form.

Bluebeam Customer Contact. If You have any questions concerning these terms and conditions, or if You would like to contact Bluebeam for any other reason, please call (626) 788-4100, or write: Bluebeam, Inc., 443 S. Raymond Avenue, Pasadena, California 91105 USA, Attention: Sales Operations. You may also reach us at http://www.bluebeam.com.


MAINTENANCE SUBSCRIPTION

ADDENDUM A


  1. Maintenance Subscription. Upon timely payment of the Maintenance Fee, Bluebeam agrees to provide Licensee with Maintenance services with respect to the Software licensed hereunder. Maintenance is valid for one (1) year commencing on the Maintenance Start Date unless otherwise set forth in Licensee’s Direct Purchase Quote or other signed written agreement by and between Bluebeam and Licensee. In no event will Bluebeam be required to perform Maintenance services in the event Licensee does not make timely payment of the Maintenance Fee.
  2. Renewal. The Maintenance subscription may be renewed for additional periods of one (1) year upon payment of the Maintenance Renewal Fee on or before the Maintenance Renewal Date. Failure to pay the Maintenance Renewal Fee on or before the Maintenance Renewal Date shall cause the Maintenance subscription to terminate. In no event will Bluebeam be required to perform Maintenance services in the event Licensee does not make timely payment of the Maintenance Fee.
  3. Payment Terms. The Maintenance Fee must be paid in advance of the commencement of the Maintenance subscription and each Maintenance Renewal Date or as otherwise set forth in a signed written agreement by and between Bluebeam and Licensee. The Maintenance Fees and Maintenance Renewal Fees are non-transferable. The Maintenance Fee is refundable only within the first thirty (30) days following the Maintenance Start Date. After the first thirty (30) days the Maintenance Fee is non-refundable.
  4. Termination; Non-Renewal:
    • a. Termination by Licensee. Licensee may terminate the Maintenance subscription at any time upon providing thirty (30) days prior written notice to Bluebeam. Bluebeam will not refund any portion of the Maintenance Fee unless notice of termination is received by Bluebeam within thirty (30) days of the Maintenance Start Date
    • b. Termination by Bluebeam. Bluebeam may terminate the Maintenance subscription (i) at any time and for any reason by providing Licensee with thirty (30) days prior written notice of termination or (ii) immediately upon written notice of termination due to a breach of Bluebeam’s Acceptable Use Policy by Licensee or any Licensed User. Provided Bluebeam terminates Licensee’s Maintenance subscription, Bluebeam will refund Licensee the pro-rata portion (calculated on a per month basis) of the Maintenance Fee applicable to the terminated portion of the subscription period.
    • c. Automatic Termination. The Maintenance subscription will terminate upon Licensee’s failure to pay the Maintenance Renewal Fee on or before the Maintenance Renewal Date or as may be set forth in a signed written agreement between Bluebeam and Licensee.
    • d. Provided Licensee’s Maintenance subscription terminates for any reason, Licensee’s license to use the Software shall continue without the benefits of the Maintenance subscription.
  5. Reinstatement of Expired Maintenance. If Licensee fails to renew the Maintenance subscription but subsequently desire to reinstate a Maintenance subscription, the following apply:
    • a. If the expired Maintenance is for the most recent version of the Software then being licensed by Bluebeam (e.g. the latest version of the Software being licensed is 2018 and the expired Maintenance applied to Licensee’s license of version 2018), then Licensee shall pay all unpaid Maintenance Fees (not previously paid) plus a delayed maintenance fee; and
    • b. If the expired Maintenance is for a version of the Software that is not the most recently released version being licensed by Bluebeam (e.g. the version of the Software being licensed is 2018 and the expired Maintenance applies to a license of version 2016), then Licensee shall pay all applicable Licensee Fees for an Upgrade to the current version plus the then applicable Maintenance Fees.
  6. Definitions: All capitalized terms used herein but not defined shall have the meanings set forth in the EULA.
    • a. “Maintenance” means an optional, add-on subscription service that includes (i) unlimited phone and email support during Bluebeam’s standard support hours; (Ii) the ability to assign and otherwise transfer the Software and the rights and obligations under this EULA in the event of a merger, acquisition or other corporate divestiture or reorganization notwithstanding Section 20.h. or the EULA and provided an assignment and assumption agreement is signed by Licensee (as the assignor), the assignee and Bluebeam; (iii) major version Upgrades at no additional charge; and (iv) access to Drawings on a one-for-one basis of Seats with active Maintenance for Drawings Uploaders.
    • b. “Maintenance Fee” is the annual per Seat fee in effect on the date Maintenance is purchased and/or renewed, as applicable, paid by Licensee to secure or renew its Maintenance subscription.
    • c. “Maintenance Renewal Date” is the on-going annual anniversary of the Maintenance Start Date. The Maintenance Renewal Date is listed on the license certificate as the “Subscription Expiration” date.
    • d. “Maintenance Start Date” is the later of the date on Licensee’s purchase order or the Maintenance activation date.

ENTERPRISE LICENSE SUBSCRIPTION

ADDENDUM B


  1. Enterprise License Subscription. Upon timely payment of the ELS Fee, Bluebeam agrees to provide Licensee with one (1) Enterprise License Key. Licensee agrees to use the Enterprise License Key to assign, un-assign and re-assign Seats between Licensee’s Devices and Licensed Users provided the Single User Ratio is maintained at all times. This Enterprise License is valid for one (1) year commencing on the ELS Start Date unless otherwise set forth in Licensee’s Order Form or other signed written agreement by and between Bluebeam and Licensee. Bluebeam will invalidate Licensee’s Enterprise License Key if Licensee fails to pay the ELS Fee as agreed.
  2. Payment Terms. The ELS Fee must be paid in advance of the commencement of the Enterprise License subscription and each ELS Renewal Date or as otherwise set forth in a signed written agreement by and between Bluebeam and Licensee. The ELS Fee is non-transferable. The ELS Fee is refundable only within the first thirty (30) days after its payment. After the first thirty (30) days the ELS Fee is non-refundable.
  3. Enterprise License Subscription Requirements:
    • a. Maintenance. Licensee is required to secure and maintain a Maintenance subscription to be eligible to license an Enterprise License Key. If Licensee’s Maintenance subscription terminates, for any reason, the Enterprise License subscription shall simultaneously terminate. Licensee’s license to use the Software shall continue without the benefits of the Maintenance subscription and Enterprise License subscription. Licensee shall have thirty (30) days to unregister the Software from all Devices and re-register non-Enterprise License versions of the Software. Failure to unregister and re-register non-enterprise License versions shall be deemed a material breach of this EULA and grounds for immediate termination.
    • b. Upgrades. Upon release of an Upgrade, Licensee is required to unregister the Software from all Devices and re-register the Upgrade. Provided Licensee has not unregistered the Software but has already downloaded the Upgrade and Licensee fails to unregister the Software for a period of thirty (30) days, Bluebeam shall invoice Licensee for the then-current full retail price of the Software (not the discounted Upgrade price). Licensee agrees to pay such invoice within ten (10) days of the receipt thereof.
    • c. Confidentiality of Enterprise License Key. It is Licensee’s sole responsibility to maintain the confidentiality and integrity of the Enterprise License Key. Provided the confidentiality is breached or Licensee suspects it is breached, Licensee will notify Bluebeam immediately so that the Enterprise License Key can be disabled and a new Enterprise Licensee Key assigned to Licensee.
  4. Enterprise License Subscription Management.
    • a. Non-Compliance with Single User Ratio. If at any time Licensee assigns Seats to a number of Devices and/or Licensed Users in excess of five percent (5%) of the total number of licensed Seats (the “Overage Allowance”), Licensee will be prohibited from assigning a Seat to a new Device until the overage has been corrected by Licensee or additional Seats have been licensed by Licensee. For purposes of clarification only, if Licensee has licensed twenty (20) seats, Licensee may exceed the Single User Ratio by one (1) Device or Licensed User (but not both) for a period of up to but not exceeding thirty (30) days. If at any time Licensee’s Single User Ratio exceeds the Overage Allowance for a period of thirty (30) days, Bluebeam reserves the right to unregister the number of Devices as is required to obtain compliance with the Single User Ratio.
    • b. Automatic Seat Release. Licensee’s Devices periodically communicate with Bluebeam’s license server over the internet to validate the Single User Ratio and monitor the Overage Allowance. After fifteen (15) days without a communication from Licensee’s Device, the license server will automatically release the Seat from the Device. All Inactive Seats will remain unassigned until such time as the earlier of (i) the Seat is affirmatively assigned to a Device by Licensee, or (ii) the previously assigned Device communicates with the Bluebeam’s license server and re-engages the Seat
    • c. Gateway Access. Promptly following the ELS Start Date, Bluebeam will issue Licensee’s Enterprise License Key and grant Licensee access to the Gateway. Licensee is required to create and maintain a password to access the Gateway. It is Licensee sole responsibility to keep such password confidential and to prevent the unauthorized use of Licensee’s password. In the event the password is forgotten or compromised, Licensee must contact Bluebeam immediately.
  5. Term and Termination.
    • a. Term. The Enterprise License Key is valid for one (1) year commencing on the ELS Start Date unless otherwise set forth in Licensee’s Order Form or other signed written agreement by and between Bluebeam and Licensee. The Enterprise License subscription will automatically renew for additional periods of one (1) year upon Licensee’s payment of the ELS Fee on or before the ELS Renewal Date.
    • b. Termination by Licensee. Licensee may terminate the Enterprise License subscription at any time upon providing thirty (30) days prior written notice to Bluebeam. Bluebeam will not refund any portion of the ELS Fee unless notice of termination is received by Bluebeam within thirty (30) days of the ELS Start Date.
    • c. Termination by Bluebeam. Bluebeam may terminate the Enterprise License subscription at any time upon providing Licensee with thirty (30) days prior written notice. Provided Bluebeam terminates Licensee’s Enterprise License subscription, Bluebeam will refund Licensee the pro-rata portion (calculated on a per month basis) of the ELS Fee applicable to the terminated portion of the subscription period.
    • d. Automatic Termination. If Licensee’s Single User Ratio exceeds the Overage Allowance for a period of sixty (60) days, Bluebeam reserves the right to terminate this Addendum and revoke the Enterprise License Key.
  6. Definitions. All capitalized terms used herein but not defined shall have the meanings set forth in the EULA.
    • a. "Enterprise License" means an optional, annual, add-on subscription service available that allows Licensee to use an Enterprise License Key to manage Licensee’s Seat assignments to Licensed Users and Devices
    • b. "Enterprise License Key” means a unique identifier assigned by Bluebeam to Licensee that allows Licensee to access the Gateway and manage the Seats assigned to Licensee’s Licensed Users and Devices.
    • c. “ELS Fee” means the annual per Seat fee in effect on the date the Enterprise License Key is licensed and/or renewed, as applicable, that Licensee pays to secure or renew its annual Enterprise License subscription.
    • d. "ELS Renewal Date” means each annual anniversary of the ELS Start Date.
    • e. "ELS Start Date” means the later of (i) the date on Licensee’s purchase order or (Ii) the Enterprise License subscription activation date; or (iii) the Maintenance Start Date.
    • f. "Gateway” means Bluebeam’s online portal accessible via the internet that allows Licensee to view and manage Licensee’s Seat to Device to Licensed User assignments.
    • g. "Inactive Seat” means a Seat assigned to a Device that has not connected to the internet for a period of fifteen (15) days.
    • h. "Single User Ratio” means ratio established in Section 1 of the EULA, by which Licensee may install and use one (1) Seat of the Software on one (1) Device for use by one (1) Licensed User.

OPEN LICENSE SUBSCRIPTION

ADDENDUM C


  1. Open License Subscription. Upon timely payment of the OL Fee, Bluebeam grants Licensee a limited, non-exclusive, personal, non-sublicenseable, non-transferable right and license to one (1) OL Key to access and use Bluebeam’s cloud-based authorization system to distribute the OL Seats among Licensee’s Licensed Users.
    • a. Modification of Single User Ratio. Notwithstanding anything to the contrary in the EULA and provided Licensee’s Open License subscription remains current, the Software may be installed on an unlimited number of Devices provided that at no time shall the number of Licensed Users exceed the number of licensed OL Seats
    • b. Gateway Access. Bluebeam will grant Licensee access to the Gateway to manage the OL Key and OL Seat assignments and reassignments.
    • c. Confidentiality of OL Key. It is Licensee’s sole responsibility to maintain the confidentiality and integrity of the OL Key. Provided the confidentiality is breached or Licensee suspects it is breached, Licensee will notify Bluebeam immediately so that the OL Key can be disabled and a new OL Key assigned to Licensee.
    • d. Licensed OL Seats and New OL Seats. Licensee may add New OL Seats to Licensee’s Open License subscription at any time during the Term upon payment of a pro-rated portion of the OL Fee (determined based on the number of months remaining in the then current annual subscription term). Licensee may only reduce the number of OL Seats once each annual period upon written notice to Bluebeam at least fifteen (15) days prior to the OL Renewal Date.
    • e. OL Seat Usage. The Gateway will show that an OL Seat is in use by a Licensed User when any of the following occur: (i) the Software is open and in Markup Mode and has connected to the internet within the last hour; or (ii) when the Script Editor or Stapler (features of the Software) are open and have connected to the internet within the last hour; or (iii) when a PDF processing action from a third party application running a Software plugin is in progress (see https://support.bluebeam.com/articles/bluebeam-revu-compatibility-chart/ for a list of current plugins).
  2. Payment Terms. The OL Fee must be paid in advance of the commencement of the Open License subscription and each OL Renewal Date or as otherwise agreed by and between Bluebeam and Licensee. The OL Fee is non-transferable. The OL Fee is refundable only within the first thirty (30) days after its payment. After the first thirty (30) days the OL Fee is non-refundable.
  3. Term and Termination:
    • a. Term. The Open License subscription and OL Key is valid for one (1) year commencing on the OL Start Date unless otherwise set forth in Licensee’s Order Form or other signed written agreement by and between Bluebeam and Licensee. The Open License subscription will automatically renew for additional periods of one (1) year upon Licensee’s payment of the OL Fee on or before the OL Renewal Date. Failure to pay the OL Fee on or before the OL Renewal Date shall cause the Open License subscription to terminate and the OL Key to become invalidated.
    • b. Termination by Licensee. Licensee may terminate the Open License subscription at any time upon providing thirty (30) days prior written notice to Bluebeam. Bluebeam will not refund any portion of the OL Fee unless notice of termination is received by Bluebeam within thirty (30) days of the OL Start Date.
    • c. Termination by Bluebeam. Bluebeam may terminate the Open License subscription at any time upon providing Licensee with thirty (30) days prior written notice. Provided Bluebeam terminates Licensee’s Open License subscription, Bluebeam will refund Licensee the pro-rata portion (calculated on a per month basis) of the OL Fee applicable to the terminated portion of the subscription period.
  4. Definitions. All capitalized terms used herein but not defined shall have the meanings set forth in the EULA.
    • a. "Open License" means an optional, annual, add-on subscription service that allows Licensee to use an OL Key to manage Licensee’s OL Seat assignments to Licensed Users.
    • b. "OL Key" means a unique identifier assigned by Bluebeam to Licensee that allows Licensee to (a) install the Software; and (b) assign, release, reassign and/or revoke OL Seats to and/or from Licensed Users.
    • c. "OL Fee" means the annual per Seat fee in effect on the date the OL Key is licensed and/or renewed, as applicable, that Licensee pays to secure or renew its annual Open License subscription.
    • d. "OL Key" means the open license key that allows Licensee to access the Gateway and administer the OL Seats.
    • e. "OL Renewal Date" means each annual anniversary of the OL Start Date.
    • f. "OL Start Date" means the later of (i) the date on Licensee’s purchase order or (ii) the Open License subscription activation date.
    • g. "OL Seats" means the number of Seats licensed by Licensee according to the terms of this Open License subscription as set forth in one or more license certificates issued by Bluebeam.
    • h. "New OL Seats" means any additional OL Seats licensed by Licensee during the Term and added to Licensee’s Open License subscription.
    • i. "Gateway" means Bluebeam’s online portal accessible via the internet that allows Licensee to view and manage Licensee’s OL Seat to Device to Licensed User assignments.
    • j. "Single User Ratio" means ratio established in Section 1 of the EULA, by which Licensee may install and use one (1) Seat of the Software on one (1) Device for use by one (1) Licensed User.

ENDBENUTZER-LIZENZVEREINBARUNG (EULA)

Bluebeam® Revu®

WICHTIG – VOR DER NUTZUNG DER SOFTWARE AUFMERKSAM DURCHLESEN: DIESE ENDNUTZER-LIZENZVEREINBARUNG (NACHFOLGEND „EULA“) IST EIN RECHTSGÜLTIGER VERTRAG ZWISCHEN IHNEN (NACHFOLGEND „SIE“ ODER „LIZENZNEHMER“) UND BLUEBEAM, INC. (NACHFOLGEND „BLUEBEAM“) BEZÜGLICH DER NUTZUNG DER SOFTWARE-ANWENDUNG BLUEBEAM REVU® (NACHFOLGEND „SOFTWARE“) UND DEN ENTSPRECHENDEN BENUTZERLEITFÄDEN UND SPEZIFIKATIONEN, DIE VON BLUEBEAM AUSSCHLIESSLICH FÜR DIE VERSION DER SOFTWARE, DIE FÜR DEN LIZENZNEHMER LIZENZIERT WURDE, ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WERDEN (NACHFOLGEND „DOKUMENTATION“).

DURCH ZUGRIFF AUF, DOWNLOAD, INSTALLATION, VERVIELFÄLTIGUNG ODER ANDERWEITIGE NUTZUNG DER SOFTWARE ODER EINES TEILS DAVON STIMMT DER LIZENZNEHMER ZU, AN DIE BEDINGUNGEN DIESER EULA GEBUNDEN ZU SEIN. WENN SIE DEN BEDINGUNGEN DIESER EULA NICHT ZUSTIMMEN, INSTALLIEREN SIE DIE SOFTWARE NICHT UND UNTERLASSEN SIE JEGLICHE NUTZUNG DER SOFTWARE. SIE STIMMEN ZU, DASS SIE MIT DER NUTZUNG DER SOFTWARE ANERKENNEN, DIESE EULA GELESEN UND VERSTANDEN ZU HABEN UND DASS DIE DARIN DARGELEGTEN BEDINGUNGEN FÜR SIE VERBINDLICH SIND.

FALLS SIE DIESE EULA IM NAMEN EINES UNTERNEHMENS ODER EINER ANDEREN JURISTISCHEN PERSON EINGEHEN, ÜBERNEHMEN SIE DIE GEWÄHR DAFÜR, DASS SIE DIE VOLLMACHT UND BEFUGNIS BESITZEN, DIE JEWEILIGE RECHTSPERSÖNLICHKEIT AN DIE BEDINGUNGEN DIESER EULA ZU BINDEN, UND IN SO EINEM FALL BEZIEHT SICH DER BEGRIFF „LIZENZNEHMER“ AUF DIESE RECHTSPERSÖNLICHKEIT. WENN SIE NICHT ÜBER EINE SOLCHE BEFUGNIS VERFÜGEN, INSTALLIEREN SIE DIE SOFTWARE NICHT UND UNTERLASSEN SIE JEGLICHE NUTZUNG DER SOFTWARE.


  1. Einzelbenutzerlizenz.
    • a. Unter der Voraussetzung der fortgesetzten Erfüllung der vorliegenden EULA und der Bezahlung der fälligen Lizenzgebühren („Lizenzgebühren“) gewährt Bluebeam dem Lizenznehmer eine limitierte, nichtexklusive, persönliche, nichtunterlizenzierbare, nichtübertragbare Berechtigung und Lizenz für das Herunterladen, Installieren und Benutzen einer (1) Kopie der Software (eine „Einzellizenz“) auf einem (1) Personal Computer, der im Besitz des Lizenznehmers oder sonst unter seiner Kontrolle ist (ein „Gerät“), zur Benutzung durch einen (1) Endbenutzer (ein „lizenzierter Benutzer“) gemäß den Regelungen dieser EULA. Wenn der Lizenznehmer eine Organisation, ein Unternehmen, eine Personengesellschaft oder eine andere juristische Person ist, gelten als lizenzierte Benutzer ausschließlich Mitarbeiter oder ordnungsgemäß bevollmächtigte Vertreter oder unabhängige Auftragnehmer des Lizenznehmers.
    • b. Selbst wenn Kopien der Software auf unterschiedlichen Medienformaten bereitgestellt werden, sind diese unterschiedlichen Medienformate nicht als mehrere Lizenzen der Software auszulegen.
    • c. Der Lizenznehmer darf die Software nur in Verbindung mit der internen Geschäftstätigkeit des Lizenznehmers benutzen.
    • d. Bestimmte Funktionen oder Leistungsmerkmale, die in Verbindung mit der Software verfügbar sind (zusammen die „optionalen Funktionen“), können zusätzlichen Bedingungen unterliegen. Beispiele dafür sind: Wartungsabonnements gemäß Zusatz A, Abonnements für Unternehmenslizenzen gemäß Zusatz B, Cloud-Services gemäß Zusatz C, Studio Prime Licenses und Open Licenses gemäß jeweils gesonderten schriftlichen Vereinbarungen sowie andere Angebote, die Bluebeam gegebenenfalls zur Verfügung stellt.
    • e. Die Software kann Technologie zur Autorisierung und Registrierung enthalten, die das unberechtigte Verwenden oder Kopieren der Software verhindern soll. Aufgrund dessen kann es sein, dass das Gerät des Lizenznehmers automatisch eine Internetverbindung herstellt oder den Lizenznehmer dazu auffordert, Bluebeam zu kontaktieren. Die Technologie kann zudem unberechtigte Nutzungen der Software verhindern.
  2. Lizenzbeschränkungen. Ausgenommen dann, wenn Bluebeam solcherlei Aktivitäten gemäß den Regelungen einer anwendbaren Open-Source-Lizenz oder einer gesetzlichen Vorschrift zulassen muss, ist dem Lizenznehmer Folgendes untersagt:
    • a. Die Benutzung jeglicher Software, Hardware oder sonstigen Leistungen (i) zum Umgehen jeglicher der hier dargelegten Bedingungen, Konditionen oder Beschränkungen oder irgendeiner anwendungstechnischen Beschränkung; und (ii) das Modifizieren der Anzahl der Geräte, lizenzierten Benutzer oder Einzellizenzen, welche auf die Software zugreifen oder diese benutzen, über die jeweils gültig lizenzierte Anzahl hinaus, was auch für Zwecke wie „Multiplexing“, „Pooling“ oder „Virtualisierung“ gilt (so muss zum Beispiel die gültig lizenzierte Anzahl der Geräte, lizenzierten Benutzer oder Einzellizenzen der Anzahl verschiedener Inputs in das Multiplexing- oder Poolingsoftware- bzw. Poolinghardware-„Frontend“ entsprechen). Wenn die Anzahl der Geräte oder lizenzierten Benutzer, die sich über eine einzige Einzellizenz verbinden, das Ein-zu-eins-Verhältnis überschreitet oder dies potentiell tun könnte, verstößt der Lizenznehmer gegen vorliegende EULA und ist dazu verpflichtet, die betreffenden Handlungen einzustellen oder zusätzliche Einzellizenzen zu lizenzieren, um das Eins-zu-eins-Verhältnis wiederherzustellen. Werden keine Maßnahmen zum Abstellen des besagten Zustands ergriffen, begründet dies eine fristlose Beendigung vorliegender EULA;
    • b. Das Modifizieren der Software oder das Erstellen abgeleiteter Arbeiten auf ihrer Grundlage, darunter auch Anpassung, Übersetzung oder Lokalisierung; (ii) das Dekompilieren, Zerlegen, Rückentwickeln oder anderweitig versuchte Ermitteln der Quellcodes der Software sowie Versuche, auf irgendeine Art die Kommunikationsprotokolle für den Zugriff auf die Software bzw. die der Software zugrunde liegenden Ideen oder Algorithmen zu entziffern, zu dechiffrieren oder zu erlangen (etwa um andere Anwendungen oder Leistungen zu entwickeln, die ähnliche Funktionen wie die Software zur Verfügung stellen bzw. diese ersetzen oder ergänzen können), ausgenommen dann, wenn die betreffende Aktivität gemäß anwendbarem Recht zulässig ist;
    • c. Das Umverteilen, Behindern, Verkaufen, Vermieten, Verleasen, Unterlizenzieren, Verpfänden, Zuweisen, gewerbliche Anbieten oder anderweitige Übertragen von Rechten an der Software oder irgendeine vergleichbare kommerzielle Nutzung der Software, ausgenommen dann, wenn die betreffende Nutzung gemäß anwendbarem Recht zulässig ist;
    • d. Die Nutzung der Software über eine Facilitymanagement- oder Timesharing-Vereinbarung, ein Dienstleistungsunternehmen oder ein sonstiges Arrangement oder die Gestattung solcherlei für Dritte (etwa Verwandte des Lizenznehmers, Konzerngesellschaften, Tochtergesellschaften, Angestellte oder Vertreter);
    • e. Das Verwenden der Software auf Geräten, die nicht unter der alleinigen Kontrolle des Lizenznehmers stehen;
    • f. Das Entfernen oder Ändern von irgendwelchen Handelsmarken, Logos, Urheberrechtshinweisen oder sonstigen Schutzvermerken oder -hinweisen, Legenden, Symbolen oder Markenzeichen auf oder in der Software;
    • g. Das Reproduzieren, Weiterveröffentlichen, Anzeigen, Framen, Herunterladen (außer wie hier ausdrücklich gestattet), Verbreiten oder Übertragen der Software; (ii) Das Kopieren, Reproduzieren, Wiederverwenden im Rahmen eines anderen Produkts oder Services, Modifizieren, Verändern oder Anzeigen der Software; und
    • h. Die Benutzung der Software für einen Versuch, technologische Vorkehrungen zu umgehen, die der Zugangskontrolle dienen, bzw. Rechte an Inhaltsdateien oder sonstigen in irgendeiner Jurisdiktion urheberrechtlich geschützten Arbeiten zu missachten, bzw. die Verwendung der Software in Verbindung mit einem zu diesem Zweck entwickelten Gerät, Programm oder Service.
  3. Sicherungskopie. Der Lizenznehmer darf ausschließlich als Backup und für Archivzwecke eine (1) Sicherheitskopie der Software anfertigen. Der Lizenznehmer stimmt zu, dass die Archivkopie dieselben urheberrechtlichen Hinweise enthält, die auf und in der Software sowie der zugehörigen Dokumentation erscheinen.
  4. Updates. Bluebeam kann nach eigenem Ermessen Fehlerbehebungen, Aktualisierungen, Patches oder Service-Packs zur Verfügung stellen, um bestimmte Probleme zu beheben oder Funktionen nachzubessern bzw. um kleinere Verbesserungen oder Kompatibilitätserweiterungen hinzuzufügen oder zu aktivieren (jeweils ein „Update“). Updates werden kostenlos zur Verfügung gestellt und unterliegen allen Regelungen aus vorliegender EULA.
  5. Upgrades. Bluebeam kann nach eigenem Ermessen neue Versionen der Software anbieten, welche die jeweilige Vorversion komplett ersetzen und bedeutende Änderungen und Verbesserungen gegenüber der Vorversion enthalten (jeweils ein „Upgrade“). Wenn ein Upgrade herausgegeben wird, kann die Verpflichtung von Bluebeam zur Unterstützung der Vorversion enden oder auslaufen. Upgrades werden dem Lizenznehmer in vorliegender EULA nicht lizenziert, es sei denn, Bluebeam legt Abweichendes an anderer Stelle schriftlich fest. Wenn der Lizenznehmer die Lizenz für ein Upgrade erwirbt, muss er die Vorversion der Software vom Gerät des Lizenznehmers löschen und die weitere Benutzung der Vorversion sowie der weitere Zugriff auf diese sind verboten, mit Ausnahme der Anfertigung von Archivkopien gemäß obenstehendem Abschnitt 3.
  6. Eigentumsrechte und Rechtsvorbehalt.
    • a. Software. Alle Rechte sowie Besitz- und Rechtsansprüche an der Software, einschließlich, aber nicht hierauf beschränkt, aller Urheberrechte, Patente (angemeldete und gewährte), Rechte an Geschäftsgeheimnissen, Markenzeichen oder sonstigen Rechte an geistigem Eigentum liegen und verbleiben bei Bluebeam. Die Software und die zugehörige Dokumentation stehen unter dem Schutz des Patent- und Urheberrechts sowie anderer Gesetze zum Schutz geistigen Eigentums der Vereinigten Staaten und anderer Länder sowie unter dem Schutz internationaler Handelsabkommen. Ausgenommen wie hier ausdrücklich dargelegt, geht mit dem Besitz, der Verwendung oder der Installation der Software seitens des Lizenznehmers keine Gewährung irgendwelcher geistigen Eigentumsrechte an der Software einher und alle Rechte sowie Besitz- und Rechtsansprüche an der Software, die nicht ausdrücklich gewährt werden, verbleiben bei Bluebeam. Alle Rechte, die nicht ausdrücklich von Bluebeam gewährt werden, sind hiermit vorbehalten. Der Lizenznehmer stimmt zu, dass er keine Handlungen unternehmen wird, die sich auf die Eigentumsrechte von Bluebeam an der Software auswirken.
    • b. Lizenznehmerinhalte. Die Besitzansprüche, Eigentumsrechte und geistigen Eigentumsrechte an jeglichen im Zusammenhang mit der Nutzung der Software durch den Lizenznehmer entstehenden Dateien und Metadaten („Lizenznehmerinhalte“) verbleiben beim Lizenznehmer und können unter dem Schutz anwendbarer Gesetze zum Schutz der Urheberrechte oder sonstiger Rechte an geistigem Eigentum stehen. „Dateien“ stehen für Dokumente (formatunabhängig: PDF, Word, Excel, Text usw.), Bilder (formatunabhängig: JPEG, TIFF, GIF usw.), Projektdateien und Sitzungsdateien. „Metadaten“ stehen für alle Informationen, die Dateien beschreiben, einschließlich und ohne Einschränkung: Dateiname, Projektname, Sitzungsname, Projekt-ID, Sitzungs-ID sowie Markup-Informationen, unabhängig davon, ob sie von einem lizenzierten Benutzer erstellt oder von der Software oder einer der optionalen Funktionen automatisch generiert wurden.
  7. Lizenzgebühren und Zahlungen.
    • a. Käufe bei Bluebeam. Wenn der Kauf direkt bei Bluebeam getätigt wird, verpflichtet sich der Lizenznehmer dazu, zum Datum des Downloads der Software durch den Lizenznehmer oder zum Datum des Endes der dreißigtägigen (30) Testperiode die entsprechenden Lizenzgebühren an Bluebeam zu zahlen, wobei der spätere Termin zur Anwendung kommt. Lizenzgebühren für zusätzliche Einzellizenzen der Software werden auf Basis der zum Zeitpunkt des Downloads der neuen Einzellizenz geltenden Lizenzgebühr berechnet, nicht auf Basis der Lizenzgebühr, die zuvor bezahlt oder in jeglicher Form angegeben wurde.
    • b. Käufe bei einem autorisierten Vertriebspartner. Der Lizenznehmer stimmt bei einem Kauf über einen autorisierten Bluebeam-Vertriebspartner (ein „Vertriebspartner“) zu, an den Vertriebspartner die von diesem genannten oder einvernehmlich zwischen dem Lizenznehmer und dem Vertriebspartner vereinbarten Gebühren zu zahlen. Der Lizenznehmer erkennt an und stimmt zu, dass der Vertriebspartner nicht dazu befugt ist, für Bluebeam verbindliche Vereinbarungen zu schließen, für Bluebeam oder die Software Garantien zu gewähren bzw. sonstige Verpflichtungen oder Zusagen einzugehen oder zu machen, und weiterhin, dass der Vertriebspartner nicht dazu befugt ist, irgendeine Bedingung vorliegender EULA zu ändern.
    • c. Gebühren für optionale Funktionen. Vorausgesetzt, der Lizenznehmer entscheidet sich für den Kauf einer optionalen Funktion, für die Abonnementgebühren oder andere Gebühren zu entrichten sind, verpflichtet sich der Lizenznehmer zur Zahlung dieser Gebühren gemäß dem Zusatz zu den optionalen Funktionen.
  8. Prüfungsrecht. Bluebeam behält sich das Recht vor, gemäß den Regelungen vorliegender EULA periodisch Prüfungen der Berichte zur Benutzung und Installation der Software durch den Lizenznehmer vorzunehmen (jeweils eine „Prüfung“). Der Lizenznehmer muss mit mindestens dreißig (30) Tagen Vorlauf von der Absicht von Bluebeam informiert werden, eine Prüfung vorzunehmen. Prüfungen erfolgen während der normalen Geschäftszeiten des Lizenznehmers und maximal einmal pro zwölfmonatigem (12) Zeitraum. Sollte eine Prüfung ergeben, dass der Lizenznehmer nicht-lizenzierte Software benutzt oder auf solche zugreift, oder dass Benutzung und Zugriff über die in dieser EULA festgelegten Grenzen hinausgehen, ist Bluebeam dazu befugt, die unbefugte Nutzung einschließlich anwendbarer Verzugsgebühren zu gesetzlich zulässigem Satz sowie angemessene Kosten für die Prüfung umgehend in Rechnung zu stellen. Wenn der Lizenznehmer diese Rechnung nicht innerhalb von dreißig (30) Kalendertagen begleicht, kann Bluebeam vorliegende EULA unbeschadet sonstiger Rechtsmittel beenden, die dem Unternehmen nach Gesetz und Billigkeit zustehen.
  9. Haftungsbeschränkung und Ausschlusklausel.
    • a. Eingeschränkte Garantie. Bluebeam erklärt und gewährleistet, dass die Software, ausgenommen der optionalen Funktionen, für ein (1) Jahr ab dem Datum, an dem der Lizenznehmer die Software zum ersten Mal heruntergeladen hat, bei Nutzung gemäß der Dokumentation im Wesentlichen funktioniert, wenn Betriebssystem und Hardwarekonfiguration den Empfehlungen entsprechen. Wenn die Software gemäß der zugehörigen Dokumentation im Wesentlichen nicht funktioniert, beschränken sich die gesamte Haftung von Bluebeam gegenüber dem Lizenznehmer und die Rechtsmittel des Lizenznehmers nach dessen Dafürhalten entweder auf das Anrecht auf ein Ersetzen der Software oder auf die Rückerstattung der vom Lizenznehmer gezahlten Lizenzgebühren. Die optionalen Funktionen werden „so wie sie sind“ und ohne Garantie jeglicher Art, weder ausdrücklich noch stillschweigend, zur Verfügung gestellt, sofern dies nicht ausdrücklich im zutreffenden Zusatz zu den optionalen Funktionen angegeben ist.
    • b. AUSSCHLUSSKLAUSEL. Im gemäß anwendbaren Gesetzen maximalen Umfang und mit Ausnahme der hier dargelegten eingeschränkten Garantie gilt: DIE SOFTWARE (SAMT ZUGEHÖRIGER DOKUMENTATION UND OPTIONALEN FUNKTIONEN) WIRD „WIE BESEHEN“ UND „NACH VERFÜGBARKEIT“ ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, OHNE AUSDRÜCKLICHE ODER IMPLIZITE GARANTIEN JEGLICHER ART, EGAL OB NACH GESETZESRECHT, FALLRECHT, HANDELSGEBRÄUCHEN, BRANCHENGEPFLOGENHEITEN ODER SONSTIGEN REGELUNGEN, EINSCHLIEẞLICH (JEDOCH NICHT HIERAUF BESCHRÄNKT) IN HINBLICK AUF LEISTUNGSVERHALTEN, NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER, INTEGRATION, MARKTGÄNGIGKEIT, ANSPRÜCHE, UNGESTÖRTE NUTZUNG, UNGESTÖRTEN BESITZ, SICHERHEIT, QUALITÄT ODER VERARBEITUNG, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DAS NICHTVORHANDENSEIN VON VIREN. MANCHE STAATEN UND JURISDIKTIONEN LASSEN EINE BESCHRÄNKUNG IMPLIZITER GARANTIEN NICHT ZU UND DEMENTSPRECHEND GELTEN OBIGE BESCHRÄNKUNGEN EVENTUELL NICHT FÜR SIE.
  10. Haftungsfreistellung. Die Parteien vereinbaren, die jeweils andere Partei sowie deren Führungskräfte, Bevollmächtigten und Angestellten (die „freigestellte Partei“) gegenüber allen Kosten, Ausgaben, Verlusten, Schäden, Strafsummen, Steuern, Haftungsverpflichtungen, Richtersprüchen, Vergleichen, angemessenen Anwaltskosten, Forderungen, Ansprüchen, Rechtshandlungen, Klagen, Verfahren oder sonstigen Klagegründen jedweder Art (einzeln und zusammengefasst im Weiteren „Schäden“) zu verteidigen, zu entschädigen und schadlos zuhalten, die sich aus einem Verstoß durch die nicht-freigestellte Partei gegen die Geschäftsbedingungen aus vorliegender EULA ergeben. Darüber hinaus verpflichtet sich der Lizenznehmer dazu, Bluebeam sowie seine Führungskräfte, Bevollmächtigten, Angestellten, Konzerngesellschaften und Vertreter hinsichtlich jedweder Schäden zu verteidigen, freizustellen und schadlos zu halten, die in Verbindung stehen mit (a) der Benutzung der Software durch den Lizenznehmer, (b) Verstößen des Lizenznehmers oder eines lizenzierten Benutzers gegen vorliegende EULA, (c) irgendeinem Bruch oder einer Verletzung irgendeines geistigen Eigentumsrechts oder eines sonstigen Rechts einer Person oder externen Partei durch den Lizenznehmer oder (d) Exportzöllen oder sonstigen Forderungen für einen Export, wenn die Software aus den Vereinigten Staaten exportiert wird. Die freigestellte Partei verpflichtet sich dazu, die andere Partei umgehend schriftlich von einer solchen Schadensforderung oder einer drohenden Schadensforderung in Kenntnis zu setzen, der anderen Partei über einen Anwalt ihrer Wahl die uneingeschränkte Kontrolle über die Verteidigung gegen die Forderung oder ihre Beilegung zu geben und der anderen Partei alle angemessen angeforderten Informationen und Unterstützungen zur Verfügung zu stellen, um ihr bei ihrer Verteidigung gegen die Forderung oder ihrer Beilegung zu helfen.
  11. Schadloshaltung bei Verletzungen der Rechte Dritter. Gemäß den Geschäftsbedingungen im vorliegenden Abschnitt 11 verpflichtet sich Bluebeam dazu, den Lizenznehmer hinsichtlich jeglicher Art von Schäden zu verteidigen, zu entschädigen und schadlos zu halten, die sich aus Forderungen Dritter ergeben oder mit solcherlei in Zusammenhang stehen, die geltend machen, dass die Software irgendein in den USA gewährtes Patent, Urheberrecht, Markenrecht, Geschäftsgeheimnis oder sonstiges geistiges Eigentumsrecht im Besitz der betreffenden externen Partei verletzt oder sich solcherlei Rechte widerrechtlich aneignet.
    • a. Die in vorliegendem Abschnitt 11 gewährte Schadloshaltung steht ausdrücklich unter der Voraussetzung, dass (i) der Lizenznehmer Bluebeam unverzüglich schriftlich von jedweden solchen Forderungen oder möglichen Forderungen Dritter in Kenntnis setzt, dass (ii) der Lizenznehmer Bluebeam die alleinige Kontrolle überlässt, die Forderung anhand eines von Bluebeam gewählten Anwalts abzuwehren oder beizulegen, und dass (iii) der Lizenznehmer Bluebeam in angemessenem Umfang und auf Kosten von Bluebeam alle angeforderten Informationen, Unterstützungsmaßnahmen und Vollmachten zukommen lässt, damit Bluebeam die betreffenden Forderungen abwehren oder beilegen kann. Der Lizenznehmer kann sich anhand eines von ihm gewählten und bezahlten Anwalts an der Abwehr der betreffenden Forderungen beteiligen.
    • b. Die in vorliegendem Abschnitt 11 gewährte Schadloshaltung kommt in dem Ausmaß nicht für Forderungen zum Tragen, wie die betreffenden Forderungen verursacht sind durch oder zurückzuführen sind auf (a) eine nicht der Dokumentation entsprechende Nutzung der Software, (b) eine Modifikation, Abwandlung oder Umwandlung der Software, die nicht durch Bluebeam erfolgt ist oder schriftlich genehmigt wurde, (c) irgendeine Kombination oder Verwendung der Software mit Computern, Hardware, Software, Diensten oder Daten, die nicht von Bluebeam genehmigt wurden, und wenn die Rechtsverletzung auf besagte Kombination oder Verwendung zurückzuführen ist, (d) die Erfüllung oder Befolgung von Spezifizierungen, Anforderungen oder Anfragen des Lizenznehmers durch Bluebeam oder (e) grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Missverhalten seitens des Lizenznehmers.
    • c. c. Wenn die Software Gegenstand einer Forderung wegen Verstößen gegen die Rechte Dritter wird, für die Bluebeam den Lizenznehmer gemäß Abschnitt 11 schadlos halten müsste, oder wenn dies nach vernünftiger Einschätzung von Bluebeam mit Wahrscheinlichkeit eintreten wird, hat Bluebeam nach eigenem Ermessen folgende Optionen: (i) Bluebeam kann dem Lizenznehmer das Recht einräumen, weiter auf die Software zuzugreifen und diese zu nutzen; (ii) Bluebeam kann die Software ersetzen oder ändern, damit sie keine Rechte Dritter mehr verletzt, ohne dass dabei im Vergleich zur rechtsverletzenden Version wesentliche negative Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit entstehen; oder (iii) wenn weder (i) noch (ii) praktikabel sind, kann Bluebeam den rechtsverletzenden Teil der Software entfernen und dem Lizenznehmer einen Teil der gezahlten Lizenzgebühr zurückerstatten, wobei die Höhe der Rückerstattung in Treu und Glauben und unter Berücksichtigung des entfernten Teils der Software mit dem Lizenznehmer vereinbart wird.
    • d. d. Der vorliegende Abschnitt 11 legt das gesamte Ausmaß der Haftung und Verbindlichkeit von Bluebeam dar und ist das einzige Rechtsmittel des Lizenznehmers bezüglich Forderungen wegen Verstößen gegen Rechte Dritter, die mit der Software zusammenhängen oder von ihr bedingt sind.
  12. Haftungsbeschränkung. ES GILT IM MAXIMALEN GESETZLICH ZULÄSSIGEN UMFANG, DASS BLUEBEAM ODER SEINE KONZERNFIRMEN, ZULIEFERER ODER VERTRIEBSPARTNER UNTER KEINEN UMSTÄNDEN UND UNABHÄNGIG VON DER RECHTSTHEORIE, OB AUF GRUNDLAGE DES SCHADENSERSATZRECHTS, DER VERTRAGSHAFTUNG ODER SONSTIGEM, DEM LIZENZNEHMER ODER JEGLICHER ANDEREN NATÜRLICHEN ODER JURISTISCHEN PERSON GEGENÜBER HAFTBAR SIND FÜR INDIREKTE SCHÄDEN, BESONDERE SCHADENSERSATZANSPRÜCHE, NEBENSCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN JEGLICHER ART (EINSCHLIEẞLICH UNTER ANDEREM SCHÄDEN DURCH ENTGANGENEN GEWINN, VERLUST VON GESCHÄFTSWERT, VERLUST VON VERTRAULICHEN ODER ANDEREN INFORMATIONEN, GESCHÄFTSUNTERBRECHUNGEN, ARBEITSUNTERBRECHUNGEN, COMPUTERAUSFÄLLE ODER -FEHLER, PERSONENSCHÄDEN, DATENSCHUTZVERSTÖẞE, VERSÄUMNIS VON PFLICHTEN EINSCHLIEẞLICH DER TREUE- UND SORGFALTSPFLICHT, FAHRLÄSSIGKEIT UND JEGLICHE SONSTIGEN, MONETÄREN ODER ANDERWEITIGEN VERLUSTE), DIE AUS BZW. IM ZUSAMMENHANG MIT DER NUTZUNG ODER DER UNMÖGLICHKEIT DER NUTZUNG DER SOFTWAREPRODUKTE ODER AUS BZW. IM ZUSAMMENHANG MIT BESTIMMUNGEN DIESER EULA ENTSTEHEN, SELBST BEI VERSCHULDEN, FAHRLÄSSIGKEIT, VERTRAGSBRUCH ODER GARANTIEVERLETZUNG DURCH BLUEBEAM, SEINE VERTRIEBSPARTNER ODER ZULIEFERER UND SELBST WENN BLUEBEAM ODER SEINE ZULIEFERER ZUVOR AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDEN. UNTER KEINEN UMSTÄNDEN SIND BLUEBEAM, SEINE VERTRIEBSPARTNER ODER ZULIEFERER HAFTBAR FÜR SCHÄDEN IN EINER HÖHE, DIE ÜBER DIE LIZENZGEBÜHREN HINAUSGEHT, DIE GEMÄẞ VORLIEGENDER VEREINBARUNG GEGEBENENFALLS FÜR DIE SOFTWARE GEZAHLT WURDEN.
  13. Laufzeit und Vertragsbeendigung.
    • a. Laufzeit. Diese EULA ist wirksam ab dem Datum, an dem die Software vom Lizenznehmer heruntergeladen wird (das „Wirksamkeitsdatum“) und sie bleibt so lange wirksam, bis sie von Bluebeam oder vom Lizenznehmer gemäß den hier enthaltenen Regelungen beendet wird (die „Laufzeit“).
    • b. Vertragsbeendigung durch Bluebeam. Bluebeam kann diese EULA beenden, wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt:
      • i. sofort und ohne Vorankündigung, wenn der Lizenznehmer einer der hier vereinbarten Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt;
      • ii. nach Ablauf einer dreißigtägigen (30) Nacherfüllungsfrist und nach schriftlicher Mitteilung an die vertragsbrüchige Partei im Fall eines Verstoßes gegen vorliegende EULA, der sich innerhalb von dreißig (30) Tagen abstellen lässt;
      • iii. sofort und ohne Vorankündigung, wenn der Lizenznehmer seine Geschäftstätigkeit im Sinne einer Unternehmensfortführung einstellt, Gegenstand eines gerichtlichen oder außergerichtlichen Insolvenzverfahrens oder einer Geschäftsauslösung wird, das nicht nach Ablauf von sechzig (60) Tagen ab seiner Einleitung abgewiesen wird, oder wenn für einen bedeutenden Teil seiner Aktiva ein Konkursverwalter eingesetzt wird
    • c. Vertragsbeendigung durch den Lizenznehmer. Der Lizenznehmer kann diese EULA jederzeit mit oder ohne Grund beenden, indem er Bluebeam mit dreißig (30) Tagen Vorlauf über die Vertragsbeendigung informiert.
    • d. Wirksamkeit der Kündigung. Mit der Beendigung vorliegender EULA erlischt die hier gewährte Lizenz umgehend und der Lizenznehmer muss (i) die Nutzung der Software einstellen, (ii) die Software von allen Geräten löschen und (iii) alle Kopien der Software vernichten, einschließlich aller Kopien oder Auszüge von Dokumentation, mit der Ausnahme von lediglich einer (1) Sicherheitskopie.
    • e. Fortgeltung. Die folgenden Abschnitte gelten über die Beendigung oder das Auslaufen vorliegender EULA hinaus fort: Abschnitt 2, „Lizenzbeschränkungen“; Abschnitt 3, „Sicherheitskopie“; Abschnitt 6, „Eigentumsrechte und Rechtsvorbehalt“; Abschnitt 8, „Prüfungsrecht“ für einen Zeitraum von drei (3) Jahren; Abschnitt 9.b., „Ausschlussklausel“; Abschnitt 12, „Haftungsbeschränkung“; Abschnitt 15, „Vertraulichkeit“; Abschnitt 16, „Zusätzliche Regelungen – Softwarefunktionen“; Abschnitt 17, „Lizenzierte Benutzerdaten; Einverständnis; Übertragung; Sicherheit“; Abschnitt 19, „Exportkontrollen“; und Abschnitt 20, „Allgemeine Bedingungen“.
  14. Behördliche Benutzer; Benutzer von Vorabveröffentlichungen; Benutzer im Bildungswesen.
    • a. Behördliche Benutzer innerhalb der Regierung der Vereinigten Staaten. Die Software und die zugehörige Dokumentation sind gemäß DFAR, Abschnitt 227.7202 und FAR, Abschnitt 12.212 als „kommerzielle Computersoftware“ und „Dokumentation für kommerzielle Computersoftware“ eingestuft. Behördliche Benutzer erwerben die Software samt zugehöriger Dokumentation mit ausschließlich den Rechten, die gemäß vorliegender Vereinbarung für nicht-behördliche Benutzer gelten, und jegliche Benutzung, Veränderung, Wiedergabe, Veröffentlichung, Vorführung, Anzeige oder Weitergabe der Software und der zugehörigen Dokumentation unterliegt ausschließlich den Regelungen vorliegender Vereinbarung und ist mit Ausnahme des in vorliegender Vereinbarung ausdrücklich gestatteten Ausmaßes untersagt.
    • b. Benutzer von Vorabveröffentlichungen. Vor der Markteinführung bereitgestellte Versionen oder Beta-Versionen („Beta-Software“) stellen keine fertige kommerzielle Softwareanwendung dar und können Fehler, Unstimmigkeiten und andere Probleme enthalten, die Systemfehler und andere Probleme sowie Datenverlust verursachen können. Wenn Sie sich zur Anwendung von Beta-Programmen von Bluebeam entscheiden, unterliegt Ihre Nutzung und Ihre Lizenz für die Beta-Software der Endbenutzervereinbarung (EULA) und einer gesonderten Beta-Programm- und Geheimhaltungsvereinbarung. Alle darin an der Beta-Software gewährten Rechte verfallen mit der Veröffentlichung der kommerziellen Version von der entsprechenden Beta-Software. SIE ERKLÄREN SICH AUSDRÜCKLICH DAMIT EINVERSTANDEN UND ERKENNEN AN, DASS DIE NUTZUNG DIESER BETA-SOFTWARE IM GESETZLICH ZULÄSSIGEN MASS AUF IHR ALLEINIGES RISIKO ERFOLGT UND DASS DIE BETA-SOFTWARE „WIE BESEHEN“ UND „NACH VERFÜGBARKEIT“ EINSCHLIESSLICH ALLER FEHLER UND OHNE JEDE GEWÄHR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WIRD. BLUEBEAM SCHLIESST HIERMIT JEDE AUSDRÜCKLICHE, IMPLIZITE UND GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNG HINSICHTLICH DER BETA-SOFTWARE AUS, WAS UNTER ANDEREM DIE ZUSICHERUNG ALLGEMEINER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT, ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, FEHLERFREIHEIT UND DIE NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER UMFASST.
    • c. Benutzer im Bildungswesen. Wenn die Software im Rahmen des akademischen Programms von Bluebeam lizenziert wird, gewährt und erklärt der Lizenznehmer, dass er gegenwärtig ein an einer staatlichen oder privaten Hochschule bzw. einer akkreditierten Universität eingeschriebener Student oder dort ein Fakultätsmitglied ist (in Vollzeit, Teilzeit oder als Lehrbeauftragter). Es ist ein akademischer Nachweis erforderlich und der Lizenznehmer muss eine gültige akademische E-Mail-Adresse angeben. Ehemalige Studenten sind nicht berechtigt. Begrenzt auf eine (1) Einzellizenz pro akademischem Endbenutzer.
  15. Vertraulichkeit.
    • a. Außer wenn von der betreffenden Partei schriftlich genehmigt, müssen Bluebeam und der Lizenznehmer alle nichtöffentlichen Informationen vertraulich behandeln, die ihnen im Zusammenhang mit den Transaktionen, die in vorliegender EULA behandelt werden und im Zusammenhang mit der Nutzung der Software durch den Lizenznehmer stehen, von der jeweils anderen Partei oder in deren Namen in angemessener Form zur Verfügung gestellt werden und dieser gehören. Dabei ist Bluebeam jedoch ermächtigt, Daten zu lizenzierten Benutzern in dem in unten stehendem Abschnitt 17 angegebenen Umfang zu benutzen und offenzulegen.
    • b. Die empfangende Partei muss die vertraulichen Informationen der anderen Partei mit demselben Grad an Sorgfalt schützen, mit dem sie ihre eigenen vertraulichen Informationen schützt, und sie kann die vertraulichen Informationen mit ihren Beratern und autorisierten Konzerngesellschaften teilen, die dazu an Vertraulichkeitsverpflichtungen gebunden sein müssen, die den Verpflichtungen der empfangenden Partei in diesem Zusammenhang entsprechen. Wenn die empfangende Partei im Zuge einer gerichtlichen Anordnung, seitens einer Behörde oder im Rahmen eines Gerichtsverfahrens eine Aufforderung zur Offenlegung vertraulicher Informationen der anderen Partei erhält, muss die empfangende Partei die andere Partei unverzüglich darüber informieren und ihr die angemessene Unterstützung bieten, um die Vertraulichkeit der betreffenden Informationen zu wahren. Die empfangende Partei unterliegt keinen Vertraulichkeitsverpflichtungen hinsichtlich solcher vertraulichen Informationen, die (a) ihr zum Zeitpunkt des Erhalts bereits ohne Vertraulichkeitsverpflichtungen bekannt waren, (b) ohne unrechtmäßiges Einwirken der empfangenden Partei öffentlich bekannt werden, (c) ihr seitens einer externen Partei bekannt wurden, die keiner Vertraulichkeitsverpflichtung unterliegt und der nicht bekannt ist, dass die betreffenden Informationen einer Vertraulichkeitsverpflichtung unterliegen, (d) von der anderen Partei ohne Vertraulichkeitsverpflichtung an Dritte weitergegeben wurden, (e) von der empfangenden Partei auf unabhängige Art und Weise selbst entwickelt wurden, ohne die vertraulichen Informationen der anderen Partei zu benutzen, und (f) nach vorheriger schriftlicher Genehmigung seitens der anderen Partei offengelegt wurden.
  16. Zusätzliche Regelungen – Softwarefunktionen.
    • a. Internetzugang. Die Software ermöglicht dem Lizenznehmer den Zugang zum Internet. Bluebeam kontrolliert oder empfiehlt keine Onlinedienste oder Websites Dritter, auf die der Lizenznehmer oder ein lizenzierter Benutzer anhand der Software unter Umständen zugreift, und Bluebeam übernimmt keinerlei Verantwortung für solcherlei Onlinedienste oder Websites Dritter. Jegliche Transaktionen zwischen dem Lizenznehmer und Dritten im Zusammenhang mit einer Website oder einem Onlinedienst einschließlich der Auslieferung oder Bezahlung von Gütern oder Leistungen und jeglicher sonstiger Geschäftsbedingungen, Gewährleistungen oder Erklärungen im Zusammenhang mit solchen Transaktionen sind Angelegenheiten zwischen dem Lizenznehmer und der betreffenden externen Partei. JEGLICHE NUTZUNG VON WEBSITES UND ONLINEDIENSTEN DRITTER ERFOLGT AUF IHR RISIKO UND BLUEBEAM ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHRLEISTUNG UND IST ZU KEINER SCHADLOSHALTUNG BEZÜGLICH EINER SOLCHEN NUTZUNG ODER SOLCHER ZUGRIFFE VERPFLICHTET.
    • b. Digitale Zertifikate und Signaturen. Die Software ermöglicht dem Lizenznehmer die Verwendung digitaler Signaturen. Die Software verwendet digitale Zertifikate zum Unterzeichnen und Validieren von Signaturen in PDF-Dateien und zum Validieren zertifizierter PDF-Dateien. Das Gerät des Lizenznehmers greift zum Validieren oder Zertifizieren eines digitalen Zertifikats, das er selbst signiert hat oder das von Dritten ausgegeben wurde, eventuell auf das Internet zu. Kauf, Benutzung und Anwendung digitaler Zertifikate erfolgen auf ausschließliche Verantwortung und das alleinige Risiko des Lizenznehmers. JEDWEDE BENUTZUNG DIGITALER ZERTIFIKATE DRITTER ERFOLGT AUF IHR RISIKO UND BLUEBEAM ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHR ODER SCHADENSERSATZVERPFLICHTUNG BEZÜGLICH SOLCHER ZERTIFIKATE. Weiterhin verpflichtet sich der Lizenznehmer dazu, Bluebeam hinsichtlich aller Haftungsverpflichtungen, Verluste, rechtlichen Schritte, Schädigungen oder Forderungen schadlos zu halten, die sich aus oder in Verbindung mit der Benutzung von irgendwelchen digitalen Zertifikate oder Diensten einer Zertifizierungsstelle bzw. aus dem Vertrauen in die betreffenden Zertifikate ergeben.
    • c. Drittanwendungen. Die Benutzung von Software oder Anwendungen Dritter oder die Integration solcher Software oder Anwendungen mit der Software („Anwendungen Dritter“) können dazu führen, dass die Inhalte des Lizenznehmers an externe Parteien übermittelt werden. Bluebeam ist nicht verantwortlich für Daten oder Material (einschließlich Inhalten des Lizenznehmers), die Dritten im Zusammenhang mit Ihrer Benutzung von Drittanwendungen übermittelt werden, und der Lizenznehmer verpflichtet sich, Bluebeam hinsichtlich solcher an Dritte übermittelten Daten oder Materialien schadlos zu halten. JEDWEDE NUTZUNG VON ANWENDUNGEN DRITTER ERFOLGT AUF IHR RISIKO UND BLUEBEAM ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHR UND VERPFLICHTET SICH ZU KEINER SCHADLOSHALTUNG IN ZUSAMMENHANG MIT EINER SOLCHEN NUTZUNG.
    • d. Open-Source-Software. Die Software kann bestimmte Open-Source-Software enthalten. Die Lizenzbedingungen für Open-Source-Software und Informationen über den Zugang zum Quellcode, auf den der Lizenznehmer gemäß den anwendbaren Open-Source-Lizenzen Anrecht hat, werden auf Anfrage des Lizenznehmers per E-Mail an legal@bluebeam.com zur Verfügung gestellt.
    • e. Optionale Funktionen.
      • i. Wartungsabonnements stehen dem Lizenznehmer gemäß dem hier beigefügten Zusatz A zur Verfügung, der durch Bezugnahme Bestandteil der vorliegenden Vereinbarung ist.
      • ii. Unternehmenslizenz-Abonnements stehen dem Lizenznehmer gemäß dem hier beigefügten Zusatz B zur Verfügung, der durch Bezugnahme Bestandteil der vorliegenden Vereinbarung ist.
      • iii. Die Services Studio™ und Drawings™ für cloudbasierte Zusammenarbeit stehen dem Lizenznehmer gemäß den auf www.bluebeam.com/legal/studio-terms-of-use aufgeführten Nutzungsbedingungen für Studio zur Verfügung.
  17. Lizenzierte Benutzerdaten; Einverständnis; Übertragung; Sicherheit.
    • a. Definitionen. „Personenbezogene Informationen“ steht für jegliche Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Der Begriff „Daten zu lizenzierten Benutzern“ umfasst sowohl personenbezogene Informationen als auch nichtpersonenbezogene Informationen über den Lizenznehmer und die lizenzierten Benutzer des Lizenznehmers, darunter unter anderem der Name des Lizenznehmers, seine Adresse, seine Telefonnummer (einschließlich der Telefonnummern, die der Lizenznehmer seinen lizenzierten Benutzern zugewiesen hat), die Namen der lizenzierten Benutzer, ihre E-Mail-Adressen, die IP-Adressen des Lizenznehmers und/oder der lizenzierten Benutzer sowie die Computernamen jedes lizenzierten Benutzers. „Kontoeigentümer“ bezeichnet eine Person, die vom Lizenznehmer dazu beauftragt wurde, die Nutzung der Software sowie die Rechte und Pflichten des Lizenznehmers, die unter die EULA fallen, zu verwalten.
    • b. Welche Art von Informationen wir erheben. Bluebeam erhebt, übermittelt, speichert und benutzt Daten lizenzierter Benutzer, um (i) den Lizenznehmer bezüglich seiner Rechte und Pflichten, der Verfügbarkeit von Aktualisierungen und Upgrades und der Performance der Software zu kontaktieren, (ii) auf Anfragen und Feedback des Lizenznehmers zu antworten, (iii) lizenzierte Benutzer und Geräte sowie deren Erfüllung der Bestimmungen der vorliegenden EULA zu verifizieren, (iv) gesetzliche Anforderungen zu erfüllen, und (v) beim Lizenznehmer und den lizenzierten Benutzern auftretende Fehler, Fehlerberichte, Crash-Logs und sonstige bei der Software auftretende Probleme zu analysieren und für ihre Beseitigung zu sorgen. Die Software kann sich über das Internet automatisch mit den Servern von Bluebeam verbinden, um mit Bluebeam zu Zwecken wie etwa der Lizenzvalidierung und zur Prüfung der Verfügbarkeit von Aktualisierungen und Upgrades zu kommunizieren. Bluebeam kann die Daten zu lizenzierten Benutzern unter Beachtung der anwendbaren Gesetze offenlegen.
    • c. Aggregierte Daten. Bluebeam und seine autorisierten Konzerngesellschaften benutzen Daten zu lizenzierten Benutzern – ausdrücklich ohne personenbezogene Informationen – in Kombination mit Daten anderer Benutzer zum Analysieren, Entwickeln, Verwalten und Bereitstellen der Software sowie von entsprechenden Aktualisierungen und Upgrades, und weiterhin zum Verständnis der Nutzung der einzelnen Funktionen und der Leistungseigenschaften sowie zu anderen, legitimen geschäftlichen Zwecken im Zusammenhang mit dem Verstehen, Entwickeln und Bereitstellen der Produkte und Leistungen von Bluebeam.
    • d. Übertragung von Daten in die USA. Wenn ein Lizenznehmer und/oder lizenzierter Benutzer im europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) ansässig ist, stimmen Lizenznehmer und lizenzierter Benutzer hiermit ausdrücklich der Übertragung von Daten zu lizenzierten Benutzern an Standorte außerhalb des EWR zu.
    • e. Angemessene Sicherheitsmaßnahmen. Bluebeam ist verpflichtet, geschäftlich angemessene und geeignete technische, administrative und materielle Sicherheitsvorkehrungen und Sicherheitsverfahren einzurichten und zu unterhalten, die dafür ausgelegt sind, jedwede unbefugten Offenlegungen von, Zugriffe auf oder Veröffentlichungen von Daten zu lizenzierten Benutzern zu verhindern. Bluebeam ist verpflichtet, Prozesse zu implementieren und Verfahren zu pflegen, die der Erfüllung aller anwendbaren Datenschutzgesetze dienen. Wenn Bluebeam einen Vertragsnehmer oder eine Konzerngesellschaft damit beauftragt, den Verpflichtungen des Unternehmens gemäß vorliegender Vereinbarung nachzukommen, muss Bluebeam geschäftlich vertretbare Maßnahmen ergreifen, um zu gewährleisten, dass der betreffende Vertragsnehmer beim Umgang mit den Daten zu lizenzierten Benutzern ebenfalls alle vertretbaren Sicherheitsmaßnahmen implementiert und anwendet.
    • f. Pflichten des Kontoeigentümers. Der Lizenznehmer erkennt an und stimmt zu, dass der Kontoeigentümer die Befugnis hat, die Geschäftsbeziehung des Lizenznehmers mit Bluebeam zu verwalten und als Bevollmächtigter des Lizenznehmers für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit dieser EULA oder hinsichtlich der Software zu fungieren. Bluebeam gewährt dem Kontoeigentümer Zugriff auf das Lizenzierungsportal („Gateway“), um diese Lizenz zu verwalten.
  18. Empfehlungen. Wenn der Lizenznehmer Bluebeam Verbesserungsvorschläge für die Software zukommen lässt, erfolgt dieser Vorschlag wie besehen und ohne Einschränkungen. Kein solcher Vorschlag wird als vertrauliche Information des Lizenznehmers erachtet. Der Lizenznehmer gewährt Bluebeam eine nicht exklusive, unbegrenzte, nicht widerrufbare, lizenzgebührenfreie und weltweite Lizenz, die das Recht zu Übertragungen, Unterlizenzierungen, Verkauf, Benutzung, Anzeige und Entwicklung abgeleiteter Arbeiten auf der Grundlage solcher Vorschläge umfasst.
  19. Exportkontrollen. DER LIZENZNEHMER BESTÄTIGT, DASS DIE SOFTWARE UND DIE MIT IHR ZUSAMMENHÄNGENDEN TECHNOLOGIEN UND DOKUMENTATIONEN DEN EXPORTGESETZEN UND -BESTIMMUNGEN DER VEREINIGTEN STAATEN UNTERLIEGEN, DARUNTER (OHNE BESCHRÄNKUNG HIERAUF) DIE U.S. EXPORT ADMINISTRATION REGULATIONS (ZUSAMMENGEFASST DIE „EXPORTGESETZE“). DIESE GESETZE UMFASSEN EINSCHRÄNKUNGEN HINSICHTLICH DER BESTIMMUNGSORTE, ENDBENUTZER UND ENDNUTZUNGEN DER SOFTWARE. Der Lizenznehmer darf weder die Software noch irgendwelche Technologien, Dokumentationen oder Informationen (oder irgendein direktes Produkt davon), die er im Zusammenhang mit dieser EULA erhält oder kennenlernt, in einer gegen diese Exportgesetze verstoßenden Art und Weise exportieren oder rückexportieren. Der Lizenznehmer muss auf eigene Kosten gemäß allen anwendbaren Exportgesetzen alle notwendigen Lizenzen oder Ausnahmegenehmigungen hinsichtlich des Exports der Software aus den Vereinigten Staaten oder anderen Erfüllungsorten in andere Länder einholen. Die Software und die mit ihr zusammenhängende Technologie und Dokumentation dürfen nicht in eine Reihe von Ländern oder Regionen exportiert werden, darunter unter anderem Kuba, die Krim, Iran, Irak, Libyen, Nordkorea, der Sudan und Syrien, und ebenso ist der Export oder Verkauf an jedwede Person oder Einrichtung verboten, die auf der Denied-Persons-List des US-Finanzministeriums oder einer sonstigen Ausschlussliste einer US-Regierungsbehörde steht. Der Lizenznehmer gewährleistet, erklärt, vereinbart und stimmt zu, dass nach bestem Wissen und Gewissen weder der Lizenznehmer noch seine Eigentümer, Beauftragten, Führungskräfte, Angestellten oder sonstige mit dem Lizenznehmer sei es durch Eigentumsverhältnisse, vertraglich oder auf sonstige Art und Weise verbundenen Rechtspersonen als Terrorist, „Specially Designated National“ oder „Blocked Person“ gemä´ß US-Durchführungsverordnung 13224 in Listen des US-Finanzministeriums, des US-Amts für Kontrolle von Auslandsvermögen oder anderer relevanter Behörden geführt wird.
  20. Allgemeine Bedingungen.
    • a. Anwendbares Recht und Schlichtungen. Diese EULA unterliegt den Gesetzen des Bundesstaats Kalifornien unter Ausschluss des kalifornischen Rechtswahlgrundsatzes. Diese EULA wird gemäß diesen Gesetzen ausgelegt und alle Forderungen, die sich aus diesem Vertrag ergeben oder mit ihm bzw. einem Vertragsbruch in Zusammenhang stehen, seien sie vertraglich, durch unerlaubte Handlungen oder anderweitig begründet, unterliegen ebenfalls den Gesetzen des Bundesstaats Kalifornien unter Ausschluss des kalifornischen Rechtswahlgrundsatzes. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge für den internationalen Warenverkauf wird ausdrücklich ausgeschlossen. Jedwede Kontroverse oder Forderung, die sich nach Recht oder Billigkeit aus vorliegender EULA oder im Zusammenhang mit ihr ergibt, sowie jeglicher Verstoß gegen diese EULA wird per Schlichtung durch JAMS gemäß seinen Streamlined Arbitration Rules & Procedures im Los Angeles County beigelegt, wobei der Spruch der Schlichter abschließende Wirkung hat, nicht anfechtbar ist und vor jedem zuständigen Gericht Gültigkeit hat.
    • b. Anwaltskosten. Falls eine der Parteien Anwälte einschaltet, um Rechte aus oder im Zusammenhang mit dieser EULA durchzusetzen, ist die obsiegende Partei berechtigt, von der anderen Partei angemessene Anwaltshonorare, Kosten und sonstige Ausgaben einzufordern. Der Begriff „obsiegende Partei“ bezieht sich auf die Partei – egal, ob Kläger oder Beklagter –, die im Wesentlichen gegenüber der anderen Partei im Recht ist. Ungeachtet des Vorstehenden gilt Folgendes: Wenn ein schriftliches Kompromissangebot einer der Parteien nicht innerhalb von fünfundvierzig (45) Tagen nach Erhalt von der anderen Partei akzeptiert wird und die nicht akzeptierende Partei kein günstigeres Urteil erzielt, hat die nicht akzeptierende Partei kein Recht auf Erstattung ihrer Verfahrens- und angemessenen Anwaltsgebühren (auch wenn es sich dabei um die obsiegende Partei handelt) und ist verpflichtet, für die Verfahrenskosten und die angemessenen Anwaltshonorare der anderen Partei, die das Angebot vorgelegt hat, aufzukommen.
    • c. Teilnichtigkeitsklausel. Falls eine Bestimmung dieser EULA für undurchsetzbar oder ungültig erklärt wird, sind die übrigen Bestimmungen davon in keiner Weise betroffen oder beeinträchtigt und sie bleiben in vollem Umfang in Kraft und gültig.
    • d. Verzichtsklausel. Wenn sich die Durchsetzung eines hier enthaltenen Rechts, einer Vollmacht oder einer Begünstigung verzögert oder auf sie verzichtet wird, ist dies nicht als grundsätzlicher Verzicht zu erachten, es sei denn, ein solcher grundsätzlicher Verzicht erfolgt schriftlich und mit der Unterschrift eines ordnungsgemäß ermächtigten Vertreters der verzichtenden Partei, wobei kein einzelner Verzicht als fortgesetzter Verzicht für spätere Fälle zu werten ist.
    • e. Billigkeitsrechtlicher Rechtsbehelf. Der Lizenznehmer bestätigt und stimmt zu, dass jedweder Verstoß oder behauptete Verstoß gegen diese EULA Bluebeam nicht wiedergutzumachenden Schaden und bedeutende Beeinträchtigungen verursachen würde, die sich nur schwer ermitteln und beziffern lassen würden und denen ein normaler Rechtsbehelf nicht gerecht werden würde. Der Lizenznehmer stimmt zu, dass Bluebeam das Recht erhält, ohne das Hinterlegen von Kautionen unverzüglich Unterlassungsverfügungen zu erwirken, um die Einhaltung der gemäß dieser EULA eingegangenen Verpflichtungen durchzusetzen, was zusätzlich zu allen Rechten und Rechtsmitteln gilt, die Bluebeam zustehen.
    • f. Maßgebliche Sprache. Diese EULA wurde in englischer Sprache verfasst und Englisch ist die für ihre Auslegung maßgebliche Sprache. Alle Benachrichtigungen einer der beiden Parteien dieser Vereinbarung an die andere Partei haben auf Englisch zu erfolgen. Bei einem Konflikt zwischen der englischen Fassung und einer lediglich der Bequemlichkeit halber zur Verfügung gestellten Übersetzung dieser EULA ist die Bedeutung der englischen Fassung maßgeblich.
    • g. Benachrichtigungen. Alle im Sinne dieser EULA erforderlichen Benachrichtigungen müssen schriftlich erfolgen, per E-Mail zugestellt werden und treten bei Erhalt bzw. bei Versand nach 17 Uhr am nächsten Geschäftstag in Kraft. Benachrichtigungen an Lizenznehmer sind an die E-Mail-Adresse des vom Lizenznehmer bestimmten Kontoeigentümers zu senden. Benachrichtigungen an Bluebeam sind an legal@bluebeam.com zu senden.
    • h. Abtretungsausschluss. Diese EULA gilt für den Lizenznehmer persönlich und sie kann weder freiwillig noch durch Gesetzeskraft oder anderweitig übertragen oder abgetreten werden, es sei denn, Bluebeam gibt dazu seine ausdrückliche und schriftliche Zustimmung, die Bluebeam nach eigenem Ermessen verweigern, verzögern oder unter Voraussetzung der Erfüllung bestimmter Bedingungen bereitstellen kann. Sollte Bluebeam eine solche Zustimmung geben, wird vorliegende EULA für den Abtretungsempfänger ebenso bindend wie für den Lizenznehmer und es obliegt dem Lizenznehmer, alle lizenzierten Benutzer und Abtretungsempfänger von ihrer Verpflichtung zur Befolgung dieser EULA und aller in ihr enthaltenen Bedingungen zu informieren.
    • i. Vollständige Vereinbarung. Diese EULA, einschließlich aller Anhänge und Zusätze, enthält die vollständige Vereinbarung der Parteien zum hier behandelten Vertragsgegenstand und sie ersetzt alle vorherigen oder zeitgleichen, mündlichen oder schriftlichen Gesprächsergebnisse, Übereinkünfte, Kommunikationen, Vorschläge und Vereinbarungen.
      • i. Diese EULA kann – ausgenommen des in unten stehendem Abschnitt 20.i.ii. erwähnten Falls – weder modifiziert noch ergänzt oder ersetzt werden, ausgenommen in schriftlicher Form durch einen autorisierten Vertreter von Bluebeam.
      • ii. Diese EULA ersetzt ausdrücklich und vollständig alle vorherigen Endbenutzer-Lizenzvereinbarungen für die Software. Bluebeam behält sich das Recht vor, diese EULA zu aktualisieren. Jegliche Aktualisierungen werden auf www.bluebeam.com/revu/eula zur Verfügung gestellt.
      • iii. Bluebeam ist dem Lizenznehmer gegenüber weder gebunden an noch haftbar für vorherige oder gleichzeitige schriftliche oder mündliche Zusicherungen oder Gewährleistungen, die von einem Dritten in Bezug auf die Software gegeben wurden, zum zum Beispiel (ohne Beschränkung hierauf) von Vertriebspartnern oder ihren Agenten, Mitarbeitern oder Vertretern, und weiterhin gilt der Lizenznehmer nicht als Drittbegünstigter der Verpflichtungen von Bluebeam gegenüber solchen Vertriebspartnern.
      • iv. Jedwede Geschäftsbedingungen im Bestellungsauftrag des Lizenznehmers oder in sonstigen Verwaltungsdokumenten haben keine modifizierende Wirkung auf diese EULA, was unabhängig davon gilt, ob Bluebeam gegen solche Formulare Einspruch erhebt oder nicht.

Kundenkontakt mit Bluebeam. Sollten Sie Fragen bezüglich dieser Bedingungen haben oder wenn Sie Bluebeam aus anderen Gründen kontaktieren wollen, erreichen Sie uns unter der Nummer +1 (626) 788-4100. Alternativ erreichen Sie uns auf dem Postweg unter folgender Adresse: Bluebeam, Inc., 443 S. Raymond Avenue, Pasadena, California 91105, USA, Attention: Sales Operations. Sie erreichen uns auch auf http://www.bluebeam.com.


WARTUNGSABONNEMENT

ADDENDUM A


  1. Wartungsabonnement. Vorbehaltlich der pünktlichen Zahlung der Wartungsgebühr verpflichtet sich Bluebeam dazu, für den Lizenznehmer Wartungsdienste für die hier lizenzierte Software zu leisten. Das Wartungsabonnement hat eine Laufzeit von einem (1) Jahr ab dem Datum des Inkrafttretens des Wartungsabonnements, sofern nicht anders im Direktkaufangebot oder in einer anderen schriftlichen und von Bluebeam und dem Lizenznehmer unterzeichneten und für Bluebeam und den Lizenznehmer geltenden Vereinbarung festgelegt. Unter keinen Umständen ist Bluebeam zur Leistung von Wartungsdiensten verpflichtet, wenn der Lizenznehmer die Wartungsgebühr nicht pünktlich begleicht.
  2. Verlängerung. Das Wartungsabonnement kann nach Zahlung der Wartungsabonnement-Verlängerungsgebühr vor dem oder zum Datum der Wartungsabonnement-Verlängerung jeweils um ein (1) weiteres Jahr verlängert werden. Wird die Wartungsabonnement-Verlängerungsgebühr nicht vor dem oder zum Datum der Wartungsabonnement-Verlängerung bezahlt, so endet das Wartungsabonnement. In keinem Fall muss Bluebeam Wartungsleistungen erbringen, wenn der Lizenznehmer die Wartungsgebühr nicht rechtzeitig begleicht.
  3. Zahlungsbedingungen. Vorbehaltlich einer anderen schriftlichen und von Bluebeam und dem Lizenznehmer unterzeichneten Vereinbarung, muss die Wartungsgebühr vor Inkrafttreten des Wartungsabonnements und vor jedem Datum der Wartungsabonnement-Verlängerung bezahlt werden. Die Wartungs- und Wartungsabonnement-Verlängerungsgebühren sind nicht übertragbar. Die Wartungsgebühr ist nur während der ersten dreißig (30) Tage nach dem Datum des Inkrafttretens des Wartungsabonnements rückerstattbar. Nach Ablauf der ersten dreißig (30) Tage ist die Wartungsgebühr nicht rückerstattbar.
  4. Beendigung; Nichtverlängerung::
    • a. Beendigung durch den Lizenznehmer. Der Lizenznehmer kann das Wartungsabonnement jederzeit mit dreißig (30) Tagen Vorlauf schriftlich bei Bluebeam kündigen. Bluebeam erstattet Wartungsgebühren anteilig nur dann zurück, wenn die Benachrichtigung über die Beendigung bei Bluebeam innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Datum des Inkrafttretens des Wartungsabonnements eintrifft.
    • b. Beendigung durch Bluebeam. Bluebeam kann das Wartungsabonnement (i) jederzeit und aus jedem beliebigen Grund beendigen, indem Bluebeam den Lizenznehmer mit dreißig (30) Tagen Vorlauf schriftlich von der Abonnementbeendigung benachrichtigt; oder (ii) sofort kündigen nach einer schriftlichen Kündigung wegen Verletzung der Nutzungsrichtlinien von Bluebeam durch den Lizenznehmer oder einen lizenzierten Benutzer. Sollte Bluebeam das Wartungsabonnement des Lizenznehmers beendigen, muss Bluebeam dem Lizenznehmer anteilig (berechnet auf Monatsbasis) die Wartungsgebühren des noch nicht in Anspruch genommenen Abschnitts des Abonnementzeitraums zurückerstatten.
    • c. Automatische Beendigung. Vorbehaltlich einer anderen schriftlichen und von Bluebeam und dem Lizenznehmer unterzeichneten Vereinbarung, wird das Wartungsabonnement des Lizenznehmers beendet, wenn der Lizenznehmer nicht rechtzeitig zum Datum der Wartungsabonnement-Verlängerung die fällige Wartungsgebühr begleicht.
    • d. Sollte das Wartungsabonnement des Lizenznehmers aus egal welchem Grund auslaufen, bleibt die Nutzungslizenz des Lizenznehmers für die Software ohne die Vorteile des Wartungsabonnements unverändert bestehen.
  5. Wiederaufnahme eines ausgelaufenen Wartungsabonnements. Wenn der Lizenznehmer die rechtzeitige Verlängerung des Wartungsabonnements versäumt, dieses jedoch nachfolgend weiterführen möchte, gelten folgende Regelungen:
    • a. Wenn das ausgelaufene Wartungsabonnement für die aktuellste Version der Software gilt, die zu diesem Zeitpunkt von Bluebeam lizenziert wird (Beispiel: Die zuletzt lizenzierte Version der Software ist die Version 2018 und das ausgelaufene Wartungsabonnement galt für Lizenz für die Version 2018), muss der Lizenznehmer alle unbeglichenen (zuvor nicht gezahlten) Wartungsgebühren zuzüglich einer Verzugsgebühr entrichten; und
    • b. Wenn das ausgelaufene Wartungsabonnement für eine Version der Software gilt, die zu diesem Zeitpunkt nicht der zuletzt veröffentlichten, von Bluebeam lizenzierten Version entspricht (etwa wenn zu diesem Zeitpunkt die Version 2018 der Software lizenziert ist und das abgelaufene Wartungsabonnement für die Version 2016 gültig war), muss der Lizenznehmer alle anwendbaren Lizenzgebühren für den Upgrade auf die aktuelle Version zuzüglich der dann anfallenden Wartungsgebühren begleichen.
  6. Definitionen: Alle hier als fester Begriff verwendeten Bezeichnungen haben die in der EULA für sie festgelegten Bedeutungen.
    • a. „Wartung“ steht für einen optionalen Zusatzabonnementservice mit (i) unbegrenztem Telefon- und E-Mail-Support während der regulären Geschäftszeiten von Bluebeam; (ii) der Möglichkeit, die Software und die Rechte und Pflichten gemäß dieser EULA im Falle einer Fusion, Übernahme oder einer anderen Unternehmensveräußerung oder Umstrukturierung – ungeachtet des Abschnitts 20.h. der EULA und vorausgesetzt, dass eine Abtretungs- und Übernahmevereinbarung vom Lizenznehmer (als Zedent), dem Zessionar und Bluebeam unterzeichnet wird – abzutreten und anderweitig zu übertragen; (iii) wichtigen Versionsupgrades ohne zusätzliche Kosten; und (iv) Zugang zu Drawings auf Einzellizenzbasis mit aktiver Wartung für Drawings-Benutzer mit Hochladeberechtigung.
    • b. „Wartungsgebühr“ ist die jährliche, zu dem Zeitpunkt, zu dem der Wartungsdienst je nach Fall erworben oder verlängert wird, geltende Gebühr pro Einzellizenz, die von dem Lizenznehmer bezahlt wird, um einen Wartungsdienst von Bluebeam unter Vertrag zu nehmen oder zu verlängern.
    • c. „Datum der Wartungsabonnement-Verlängerung“ steht für den jeweils jährlichen Fälligkeitstermin für die Erneuerung des Wartungsabonnements. Das entsprechende Datum ist im Lizenzzertifikat als „Datum des Abonnementendes“ aufgeführt.
    • d. „Datum des Inkrafttretens des Wartungsabonnements“ entspricht dem Datum des Bestellauftrags des Lizenznehmers oder dem Datum der Aktivierung des Wartungsdienstes. Es gilt der spätere der beiden Termine.

UNTERNEHMENSLIZENZ-ABONNEMENT

ZUSATZ B


  1. Unternehmenslizenz-Abonnement. Unter der Voraussetzung einer rechtzeitigen Bezahlung der Gebühr für das Unternehmenslizenz-Abonnement (ULA) verpflichtet sich Bluebeam dazu, dem Lizenznehmer einen (1) Unternehmenslizenzschlüssel zur Verfügung zu stellen. Der Lizenznehmer stimmt zu, den Unternehmenslizenzschlüssel für die Zuweisung, die Entziehung und die erneute Zuweisung von Einzellizenzen an die Geräte des Lizenznehmers sowie an lizenzierte Benutzer zu verwenden, vorausgesetzt, dass stets das Einzelbenutzerverhältnis gewahrt bleibt. Die Unternehmenslizenz bleibt ab dem Datum des Inkrafttretens des ULA ein (1) Jahr lang gültig, sofern im Bestellformular des Lizenznehmers oder in einer anderen unterzeichneten schriftlichen Vereinbarung zwischen Bluebeam und dem Lizenznehmer nichts anderes angegeben ist. Bluebeam erklärt den Unternehmenslizenzschlüssel des Lizenznehmers für ungültig, wenn der Lizenznehmer die vereinbarte ULA-Gebühr nicht wie vereinbart begleicht.
  2. Verlängerung. Das Unternehmenslizenz-Abonnement kann nach Zahlung der ULA-Gebühr vor dem oder zum ULA-Verlängerungsdatum jeweils um ein (1) weiteres Jahr verlängert werden. Wird die ULA-Gebühr nicht vor dem oder zum ULA-Verlängerungsdatum beglichen, so endet das Unternehmenslizenz-Abonnement und der Unternehmenslizenzschlüssel wird ungültig.
  3. Zahlungsbedingungen. Vorbehaltlich einer anderen schriftlichen und von Bluebeam und dem Lizenznehmer unterzeichneten Vereinbarung muss die ULA-Gebühr vor Inkrafttreten des Unternehmenslizenz-Abonnements und vor jedem ULA-Verlängerungsdatum bezahlt werden. Die ULA-Gebühr ist nicht übertragbar. Die ULA-Gebühr kann nur während der ersten dreißig (30) Tage nach Zahlungseingang rückerstattet werden. Nach Ablauf der ersten dreißig (30) Tage ist die ULA-Gebühr nicht mehr rückerstattbar.
  4. Anforderungen für das Unternehmenslizenz-Abonnement:
    • a. Wartung. Der Lizenznehmer muss über ein Wartungsabonnement verfügen und es aufrechterhalten, um einen Unternehmenslizenzschlüssel erhalten zu können. Wenn das Wartungsabonnement des Lizenznehmers aus beliebigem Grund ausläuft, erlischt zugleich das Unternehmenslizenz-Abonnement. Die Lizenz des Lizenznehmers zur Benutzung der Software bleibt dann ohne die Vorzüge des Wartungsabonnements und des Unternehmenslizenz-Abonnements bestehen. Der Lizenznehmer hat dreißig (30) Tage Zeit, die Software auf allen Geräten abzumelden und erneut die Lizenzversion der Software für Nicht-Unternehmen zu registrieren. Unterlässt es der Lizenznehmer, seine Version erneut auf die Nicht-Unternehmensversion umzumelden, wird dies als wesentlicher Verstoß gegen diese EULA erachtet, was eine unverzügliche Abonnementbeendigung begründet.
    • b. Upgrades. Wenn ein Upgrade veröffentlicht wird, muss der Lizenznehmer die Software auf allen Geräten abmelden und das Upgrade neu registrieren. Wenn der Lizenznehmer die Software nicht abgemeldet, jedoch bereits das Upgrade heruntergeladen hat, und wenn der Lizenznehmer nicht der Verpflichtung nachkommt, die Software innerhalb von dreißig (30) Tagen abzumelden, stellt Bluebeam den zum betreffenden Zeitpunkt gültigen, vollen Handelspreis der Software in Rechnung (und nicht den günstigeren Upgrade-Preis). Der Lizenznehmer verpflichtet sich zur Begleichung der entsprechenden Rechnung innerhalb einer Frist von zehn (10) Tagen nach Rechnungseingang.
    • c. Vertraulichkeit des Unternehmenslizenzschlüssels. Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Lizenznehmers, die Vertraulichkeit und Unversehrtheit des Unternehmenslizenzschlüssels zu wahren. Sollte es zu einem Bruch der Vertraulichkeit kommen oder der Lizenznehmer solcherlei vermuten, muss der Lizenznehmer Bluebeam unverzüglich davon in Kenntnis setzen, damit der Unternehmenslizenzschlüssel deaktiviert und dem Lizenznehmer ein neuer Unternehmenslizenzschlüssel zugewiesen werden kann.
  5. Verwaltung des Unternehmenslizenz-Abonnements.
    • a. Verstoß gegen das Einzelbenutzerverhältnis. Wenn der Lizenznehmer einer bestimmten Anzahl von Geräten oder lizenzierten Benutzern zu irgendeinem Zeitpunkt eine Anzahl von Einzellizenzen zuweist, die um mehr als fünf Prozent (5 %) höher ist als die Gesamtzahl der lizenzierten Einzellizenzen (der „zulässige Überschuss“), wird dem Lizenznehmer so lange das Zuweisen von Einzellizenzen an ein neues Gerät untersagt, bis der Überschuss vom Lizenznehmer behoben wurde oder vom Lizenznehmer zusätzliche Einzellizenzen lizenziert wurden. Wenn der Lizenznehmer zum Beispiel zwanzig (20) Einzellizenzen lizenziert hat, gilt für den Lizenznehmer für maximal dreißig (30) Tage und nicht länger ein zulässiger Überschuss von entweder einem (1) Gerät oder einem (1) lizenzierten Benutzer (nicht jedoch beidem). Wenn das Einzelbenutzerverhältnis des Lizenznehmers zu irgendeinem Zeitpunkt für mehr als dreißig (30) Tage den zulässigen Überschuss überschreitet, behält sich Bluebeam das Recht vor, diejenige Zahl von Geräten abzumelden, die notwendig ist, um die Einhaltung des Einzelbenutzerverhältnisses wiederherzustellen.
    • b. Automatische Einzellizenzfreigabe. Die Geräte des Lizenznehmers kommunizieren regelmäßig über das Internet mit dem Lizenzserver von Bluebeam, um die Einhaltung des Einzelbenutzerverhältnisses zu validieren und den zulässigen Überschuss an Einzellizenzen zu überwachen. Wenn mehr als fünfzehn (15) Tage lang keine Kommunikation mit einem Lizenznehmergerät zustande kommt, gibt der Lizenzserver die Einzellizenz dieses Geräts automatisch frei. Alle inaktiven Einzellizenzen bleiben so lange unzugewiesen, bis – je nachdem, was früher eintritt – (i) die Einzellizenz vom Lizenznehmer ausdrücklich einem Gerät zugewiesen wird oder (ii) ein zuvor bereits zugewiesenes Gerät mit dem Lizenzserver von Bluebeam kommuniziert und die Einzellizenz wieder in Anspruch nimmt.
    • c. Zugang zum Gateway. Unmittelbar nach dem Datum des Inkrafttretens des ULA stellt Bluebeam dem Lizenznehmer einen Unternehmenslizenzschlüssel zur Verfügung und gewährt dem Lizenznehmer Zugang zum Gateway. Der Lizenznehmer muss ein Passwort festlegen und sicher aufbewahren, um auf das Gateway zuzugreifen. Der Lizenznehmer ist in vollem Umfang dafür verantwortlich, das Passwort vertraulich zu halten und eine unbefugte Nutzung des Passworts des Lizenznehmers zu verhindern. Sollte er das Passwort vergessen oder die Vertraulichkeit des Passworts verletzt werden, muss sich der Lizenznehmer unverzüglich mit Bluebeam in Verbindung setzen.
  6. Laufzeit und Beendigung.
    • a. Laufzeit. Der Unternehmenslizenzschlüssel bleibt ab dem Datum des Inkrafttretens des ULA ein (1) Jahr lang gültig, sofern im Bestellformular des Lizenznehmers oder in einer anderen unterzeichneten schriftlichen Vereinbarung zwischen Bluebeam und dem Lizenznehmer nichts anderes angegeben ist. Das Unternehmenslizenz-Abonnement verlängert sich jeweils automatisch um weitere Zeiträume von einem (1) Jahr, sofern der Lizenznehmer vor dem oder zum ULA-Verlängerungsdatum die ULA-Gebühr begleicht.
    • b. Beendigung durch den Lizenznehmer. Der Lizenznehmer kann das Unternehmenslizenz-Abonnement jederzeit mit dreißig (30) Tagen Vorlauf schriftlich bei Bluebeam kündigen. Bluebeam erstattet ULA-Gebühren anteilig nur dann zurück, wenn die Benachrichtigung über die Beendigung bei Bluebeam innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Datum des Inkrafttretens des ULA eintrifft.
    • c. Beendigung durch Bluebeam. Bluebeam kann das Unternehmenslizenz-Abonnement des Lizenznehmers jederzeit und aus jedem beliebigen Grund beendigen und muss dazu den Lizenznehmer mit dreißig (30) Tagen Vorlauf schriftlich von der Abonnementbeendigung benachrichtigen. Sollte Bluebeam das Unternehmenslizenz-Abonnement des Lizenznehmers beendigen, muss Bluebeam dem Lizenznehmer anteilig (berechnet auf Monatsbasis) die noch nicht in Anspruch genommenen ULA-Gebühren für den Abonnementzeitraum zurückerstatten.
    • d. Automatische Beendigung. Wenn das Einzelbenutzerverhältnis des Lizenznehmers für einen Zeitraum von mehr als sechzig (60) Tagen den zulässigen Überschuss überschreitet, behält sich Bluebeam das Recht zur Beendigung der Vereinbarung des vorliegenden Anhangs und zur Rücknahme des Unternehmenslizenzschlüssels vor.
  7. Definitionen. Alle hier als fester Begriff verwendeten Bezeichnungen haben die in dieser EULA für sie festgelegten Bedeutungen.
    • a. „Unternehmenslizenz“ steht für einen optionalen jährlichen Zusatzabonnementservice, der es dem Lizenznehmer ermöglicht, einen Unternehmenslizenzschlüssel zu nutzen und mit ihm die Einzellizenzzuweisungen des Lizenznehmers an die lizenzierten Benutzer und Geräte zu verwalten.
    • b. „Unternehmenslizenzschlüssel“ steht für eine individuelle Kennung, die Bluebeam dem Lizenznehmer zuweist und die es dem Lizenznehmer ermöglicht, auf das Gateway zuzugreifen und die Einzellizenzen zu verwalten, die den lizenzierten Benutzern und Geräten des Lizenznehmers zugewiesen werden.
    • c. „ULA-Gebühr“ steht für die jährliche Gebühr pro Einzellizenz in der zum Datum der Ausgabe oder Verlängerung des Unternehmenslizenzschlüssels geltenden Höhe. Mit der Zahlung der ULA-Gebühr erwirbt oder verlängert der Lizenznehmer sein jährliches Unternehmenslizenz-Abonnement.
    • d. „ULA-Verlängerungsdatum“ steht ab dem Datum des Inkrafttretens des ULA für jeden vergangenen Einjahreszeitraum.
    • e. „Datum des Inkrafttretens des ULA“ entspricht dem jeweils späteren Datum von (i) dem Datum auf dem Bestellauftrag des Lizenznehmers; (ii) dem Datum der Aktivierung des ULA; oder (iii) dem Datum des Inkrafttretens des Wartungsabonnements.
    • f. „Gateway“ steht für das via Internet zugängliche Onlineportal von Bluebeam, über das der Lizenznehmer die Zuweisung von Einzellizenzen an Geräte und lizenzierte Benutzer des Lizenznehmers verwalten kann.
    • g. „Inaktive Einzellizenz“ steht für eine Einzellizenz, die einem Gerät zugewiesen ist, das für einen Zeitraum von mehr als fünfzehn (15) Tagen nicht mit dem Internet verbunden war.
    • h. „Einzelbenutzerverhältnis“ steht für das in Abschnitt 1 der EULA dargelegte Verhältnis, demzufolge der Lizenznehmer auf jeweils einem (1) Gerät nur eine (1) Einzellizenz zur Benutzung durch einen (1) lizenzierten Endbenutzer einrichten kann.

Melden Sie sich an, um Neuigkeiten von Bluebeam per E-Mail zu erhalten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und teilen Sie uns mit, an welchen Themen Sie interessiert sind: Neuigkeiten, Produktneuerungen, Tipps und Tricks und Sonderpublikationen.

Ihre E-Mail

Bitte setzen Sie ein Häkchen im reCAPTCHA

Datenschutz

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt die neuesten Branchennachrichten, Produkt-Updates, Tipps und Tricks, Veranstaltungsankündigungen und vieles mehr – ganz bequem direkt in Ihren E-Mail-Posteingang geliefert.Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihre Online-Erfahrung persönlicher zu gestalten und die Qualität unseres Service für Sie zu verbessern. Weitere Informationen

Okay
Nein, danke