Die Ribuna AG nutzt Bluebeam Revu für ressourcenschonendes und effizientes Datenmangement

Herausforderung

Die Ingenieur:innen der Ribuna AG aus Interlaken in der Schweiz sind jung, motiviert und erfolgreich. Das zeigt sich an der Fülle und Bandbreite von Ingenieurbau- und Infrastrukturprojekten, die das Büro seit der Gründung Anfang 2019 umgesetzt hat. Bluebeam Revu wird von Ribuna seit der Erstellung der ersten Projektdatei genutzt und unterstützt die digitale Zusammenarbeit im eigenen Team sowie mit externen Partner:innen weit mehr als erwartet.

Eine komplett digitale Planung erfordert ein umfassendes Planungs- und Datenmanagementsystem. Das hat die Ribuna AG als wichtige Basis für ihr junges Ingenieurunternehmen erkannt. Beim Bahnhof Oberried am Brienzersee musste sie nämlich schnell reagieren: Binnen weniger Wochen wurde das Projekt auf eine dezentrale Bearbeitung umgestellt und die Teams ins Homeoffice geschickt. Der Projektstart lag mitten in der Coronapandemie, doch die Planung durfte keinesfalls ins Stocken geraten. Um ihre Arbeit schnell und möglichst fehlerfrei durchzuführen, setzen die Ingenieur:innen von Ribuna auf Bluebeam Revu. Die Software ermöglicht den strukturierten Austausch in allen Planungs- sowie Abstimmungsphasen und verringert den Zeitaufwand und den Papierverbrauch nachhaltig.

Lösung

Ribuna arbeitet bereits seit der Gründung mit Allplan Engineering und fast ebenso lang mit Bluebeam, die beide zur Nemetschek Group gehören. Bei genauer Betrachtung der Funktionen und Einsatzmöglichkeiten von Bluebeam Revu wurde schnell klar, wie genau sich die Software an die Anforderungen des Unternehmens anpassen lassen würde. So stellt die Konnektivität zwischen den verschiedenen Planungsbeteiligten einen großen Vorteil dar. Darüber hinaus lassen sich Routinen für wichtige Planungsfreigaben beim Bauherrn oder eingebundenen Fachplaner:innen erstellen, Kommentare nachverfolgen sowie Planprüfungen schnell und fehlerfrei abschließen. Dadurch entsteht eine hohe Planungssicherheit für den Projektkoordinator und sein Team.

Die Ribuna AG setzt dauerhaft auf Bluebeam Revu. Die dezentrale Bearbeitung von Projekten bleibt auch in Zukunft wichtig und die Projektpartner:innen sind bereits heute in verschiedenen Regionen beheimatet. Bluebeam Revu schafft im Zusammenspiel mit allen Beteiligten eine hohe Planungssicherheit, minimiert den Zeitaufwand des Teams und sorgt für optimale Planungsergebnisse.

Vorteile

  • Große Zeitersparnis bei Planprüfungen
  • Maximale Flexibilität bei der Bearbeitung von PDF-Datensätzen
  • Kurze, effektive Abstimmungsphasen
  • Geringe Fehlerquoten dank komplett digitalem Workflow
  • Effiziente Dokumentenverwaltung in Bluebeam Revu
  • Einsparung tausender Schweizer Franken dank geringerer Druckkosten
  • Ressourcenschonend dank einer Papierersparnis von 20 bis 50 %
  • Schnelle Umstellung auf neue Strukturen wie Homeoffice oder dezentrale Arbeitsweisen
„Bluebeam Revu kommt beim Bahnhof Oberried eine besondere Rolle zu. Trotz Covid-19 und Homeoffice konnten wir die Projektteams schnell auf eine digitale und dezentrale Bearbeitung umstellen. Als unterstützende Software zum papierlosen Arbeiten setzen wir hier, wie zuvor schon im Büro, auf Revu.“
Andreas BlatterGeschäftsführerRibuna

Durchgängige Prozesse ohne analoge Brüche

Qualität in der Planung und Bauausführung, die zu wenig Mängeln am fertigen Bauwerk führt, wird durch möglichst standardisierte digitale Abläufe ohne gravierende analoge Brüche erzielt. Da jedes Bauvorhaben, das über die Tische der aktuell 17 Mitarbeiter:innen der Ribuna AG geht, komplett individuell ist, lassen sich Standardisierungen in der konstruktiven Umsetzung nur auf wiederkehrende Konstruktionselemente und Details beschränken. Daher mussten die Abläufe und Prozesse genauer betrachtet werden, um die Frage zu beantworten: Wo können Arbeitszeit sowie weitere wertvolle Ressourcen eingespart werden?

Langes Suchen war nicht nötig, um die größten potenziellen „Zeitfresser“ im eigenen Büro auszumachen. Die internen Arbeitsabläufe sind es, die vor allem bei komplexen Bauaufgaben und aufwendiger Projektkoordinierung enorm viel Zeit verschlingen. Hier haben Ingenieur:innen von Ribuna bewusst den Hebel angesetzt und nach digitalen Tools gesucht, die die Effizienz der Abläufe erhöhen und das Fehlerpotenzial durch standardisierte Prozesse minimieren.

Effiziente Abläufe dank konsequenter Digitalisierung

„Wir erhalten eine Fülle von Plansätzen von unseren Projektpartnern. Jeder setzt seine eigene CAD- oder BIM-Software ein. Mit Revu können wir die Planungen auf Basis eines einheitlichen PDF-Datensatzes prüfen und zum Beispiel die Leistungsverzeichnisse für die Ausschreibung von Bauleistungen erstellen.“
Andreas Blatter
Geschäftsleiter
Ribuna AG

Die Geschwindigkeit, den Ribuna als agiler, neuer Spieler in einem Markt arrivierter Generalplanungs- und Ingenieurbüros an den Tag legt, ist beeindruckend. Trotz der Gründung vor gerade einmal zwei Jahren, kann das Unternehmen bereits auf eine Vielzahl von Referenzen im Infrastrukturbau, bei Brückensanierungen, im konstruktiven Ingenieurbau sowie im Straßen- und Wasserbau vorweisen.

Entscheidend für den schnellen Erfolg bei den Kunden und der Zusammenarbeit mit Projektpartner:innen waren neben dem persönlichen Know-how und der Planungserfahrung der Mitarbeiter:innen eine konsequente Digitalisierung sämtlicher Prozesse – und zwar ab der ersten Minute. Um dies zu erreichen, haben sich die vier Ribuna-Partner im Vorfeld zusammengesetzt und gemeinsam die Vor- und Nachteile der Arbeitsweise in ihrem alten Unternehmen und vor dem Buyout analysiert. Dabei wurde schnell klar, dass bei einer schlanken, aber dennoch effektiven Mitarbeiterzahl im Ingenieurbüro effiziente interne wie externe Projektabläufe wichtig sind.

Bluebeam unterstützt bei der Implementierung

Bei der Marktsondierung nach einem geeigneten Werkzeug, das sowohl die internen Abläufe als auch den Austausch mit externen Projektpartner:innen optimiert und dabei einem bewährten Planungs- und Bauprozess transparent sowie zuverlässig folgt, wurde Ribuna auf Bluebeam Revu aufmerksam. Das Büro arbeitet bereits seit der Gründung mit Allplan Engineering. Der Kontakt zur Konzernschwester Bluebeam war daher über Allplan schnell hergestellt. Der Softwareanbieter begleitete anschließend den gesamten Implementierungsprozess, beriet die Ingenieur:innen und gab umfassenden technischen Support.

Die neuen Schienenelemente werden vormontiert in das exakt nivellierte Gleisbett eingelegt und im sogenannten Pressschweißverfahren miteinander verbunden.

Pandemie als Digitalisierungstreiber in der Baubranche

Digitalisierte Prozesse haben seit 2020 massiv an Bedeutung gewonnen. Einer der Treiber der Digitalisierung, den niemand bis zum Frühjahr 2020 erahnt hatte, war die Coronapandemie. Innerhalb von nur wenigen Wochen mussten laufende Projekte dezentral bearbeitet und Mitarbeiter:innen ins Homeoffice geschickt werden. Die Qualität der Planungen wiederum durfte darunter nicht leiden, denn auf den Baustellen ging es fast überall ohne große Einschränkungen weiter.

Digitale Arbeitsabläufe beim Bahnhofsprojekt

„Wir drucken nur noch Pläne aus, die wir wirklich brauchen. Ich schätze, dass wir – je nach Komplexität des Projekts – zwischen 20 und 50 % an Papier sparen.“
Andreas Blatter
Geschäftsleiter
Ribuna AG

Dieser außergewöhnlichen Pandemiesituation waren sowohl Ribuna als auch Interlaken ausgesetzt. Eines der Projekte, die binnen kürzester Zeit auf papierlose Arbeit im Homeoffice umgestellt wurden, war der Bahnhof Oberried am Brienzersee. Die Ortschaft ist ein wichtiger Knotenpunkt im Streckennetz der Schweizer Zentralbahn und verbindet die Orte Interlaken, Luzern und Engelberg. Dem Bahnhof kommt daher seit über 100 Jahren eine besondere Bedeutung zu. Jetzt steht der barrierefreie Totalumbau an, den Ribuna als Generalplaner verantwortet. Das Projekt startete im Sommer 2020. Aktuell laufen die Vorarbeiten an den Gleisen und Bahnhofsgebäuden. Der Baubeginn ist für Dezember 2021 geplant, die Fertigstellung und Inbetriebnahme für April 2022. Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 10 Mio. CHF.

„Bluebeam Revu kommt beim Bahnhof Oberried eine besondere Rolle zu. Trotz COVID-19 und Homeoffice konnten wir die Projektteams schnell auf eine digitale und dezentrale Bearbeitung umstellen. Als unterstützende Software zum papierlosen Arbeiten setzen wir hier, wie zuvor schon im Büro, auf Revu“, so Ribuna-Geschäftsleiter Andreas Blatter und ergänzt: „Hinzu kommt, dass bei weiterhin notwendigen internen Planbesprechungen im Sitzungsraum die Pläne übersichtlich auf einem Großbildschirm angezeigt werden. Änderungen sind durch die PC-Anbindung und dem damit verbundenen Zugriff auf Bluebeam Revu direkt während der Besprechung möglich.“

Für interne Besprechungen werden die Pläne im Sitzungsraum der Ribuna AG übersichtlich auf Großbildschirmen angezeigt. Änderungen sind durch die PC-Anbindung und dem damit verbundenen Zugriff auf Bluebeam Revu direkt während der Besprechung möglich.

Hohe Transparenz und optimale Dokumentennachverfolgung

Bei genauerer Betrachtung der Funktionen und Einsatzmöglichkeiten von Bluebeam Revu wurde schnell klar, wie genau sich die Software an die Anforderungen der Ribuna AG anpassen lassen würde.

So stellt die Konnektivität zwischen den verschiedenen Planungsbeteiligten einen großen Vorteil dar: Alle Teammitglieder können jederzeit und von überall auf die Projektdaten und Pläne in Echtzeit zugreifen, diese korrigieren, mit Anmerkungen versehen und an Projektpartner:innen zurücksenden. Darüber hinaus lassen sich Routinen für wichtige Planungsfreigaben beim Bauherrn oder eingebundenen Fachplaner:innen erstellen, Kommentare nachverfolgen sowie Planprüfungen schnell und fehlerfrei abschließen. Hinzu kommt, dass sich Berechtigungen im Planungsprozess von der ersten Minute an flexibel anpassen lassen. Das heißt, dass jeder, der Informationen zu einem definierten Projektzeitpunkt erhalten muss, sie punktgenau erhält, sichten und mit seinen Freigaben oder Kommentaren zurücksenden kann. Für die Kolleg:innen in Interlaken ist der Bearbeitungs- oder Freigabestatus jederzeit erkennbar, wodurch die Bearbeitung von Problempunkten immer nachverfolgbar ist. So entsteht eine hohe Planungssicherheit für den Projektkoordinator und sein Team.

Exakte Planprüfung mit einheitlichen PDF-Datensätzen

Die vielfältigen Qualitäten und prozessoptimierenden Arbeitshilfen in Bluebeam Revu waren jedoch nicht die allein entscheidenden Punkte für den Einsatz bei der Ribuna AG. Für sie sind die umfassenden Funktionen bei der Bearbeitung von PDF-Datensätzen viel wichtiger. Das stellt Andreas Blatter, Planungsingenieur und Geschäftsleiter, heraus: „Wir erhalten eine Fülle von Plansätzen von unseren Projektpartnern. Jeder setzt seine eigene CAD- oder BIM-Software ein. Mit Revu können wir die Planungen auf Basis eines einheitlichen PDF-Datensatzes prüfen und zum Beispiel die Leistungsverzeichnisse für die Ausschreibung von Bauleistungen erstellen. Das sehr exakt und maßstabsgerecht arbeitende Messwerkzeug im Programm macht das möglich.“

Bluebeam Revu ermöglicht einen strukturierten Austausch in wichtigen Planungs- und Abstimmungsphasen und verringert den Papierverbrauch enorm. Je nach Projekt werden zwischen 20 und 50 % weniger Papier benötigt. Darüber hinaus stellt die Software für die Ribuna AG eine zentrale Datenaustauschplattform dar, mit der PDF-Dateien dank zahlreicher intelligenter Funktionen bearbeitet werden können.

Umfassendes Werkzeugset zur PDF-Bearbeitung

Ein weiterer Nutzen liegt in den umfangreichen Werkzeugen zur Bearbeitung von PDF-Datensätzen. Änderungen im Plan sind problemlos möglich, Anmerkungen können im Dokument direkt gesetzt und im Nachgang an die eingebundenen Planungspartner:innen per E-Mail oder als Link auf eine gemeinsam genutzte Projektplattform versandt werden. Andreas Blatter: „Die Projekte liegen bei uns zentral auf einem internen Server. Alle Teammitglieder greifen direkt darauf zu. Es gibt eine Fülle von Features, so z. B. die Stempelfunktion, mit der wir dokumentieren können, ob Planänderungen und andere wichtige Hinweis auch wirklich von den jeweiligen Projektpartnern angesehen wurden. Hinzu kommt: Wir drucken nur noch Pläne aus, die wir wirklich brauchen. Ich schätze, dass wir – je nach Komplexität des Projekts – zwischen 20 und 50 % an Papier sparen.“

Mehr als zwei Millionen Baufachkräfte weltweit nutzen Revu, um die Zusammenarbeit während des Lebenszyklus eines Bauprojekts zu optimieren.

Weitere Informationen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie mit Bluebeam in Verbindung.

Melden Sie sich an, um Neuigkeiten von Bluebeam per E-Mail zu erhalten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und teilen Sie uns mit, an welchen Themen Sie interessiert sind: Neuigkeiten, Produktneuerungen, Tipps und Tricks und Sonderpublikationen.

Ihre E-Mail

Bitte setzen Sie ein Häkchen im reCAPTCHA

Datenschutz

Newsletter

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihre Online-Erfahrung persönlicher zu gestalten und die Qualität unseres Service für Sie zu verbessern. Weitere Informationen

Okay
Nein, danke